Nur für Dich

D-Marker, Freitag, 22.05.2020, 03:27 (vor 16 Tagen) @ NST660 Views

Und ich werde auch keine Fragen beantworten von Dritten, die nie in der Hölle waren.


Keine Zeit für Spekulationen.


Folgst Du der Urkost, lass Dir die Füllungen entfernen, dann wirst Du nicht kränker.
Voraussetzung bleibt aber dann, dass Du Level 1 und Level 2 passiert hast.

Und vergiss die endlose Parade menschlicher Trümmerhaufen, welche sich jetzt ungefragt einmischen.


Zitat:


"Doch was nützt Verzicht auf Zucker, wenn die Zahnärzte infolge Unkenntnis nichts darüber sagen können, daß Mehlspeisen und weiches Brot die gleiche Wirkung besitzen?
Mal davon abgesehen: Sie tragen keine Schuld daran - im Gegensatz zu den Ärzten, die mit krankmachenden Medikamenten ihre Patienten behandeln - daß sie sich vor unseren unästhetischen, faulenden Gebissen in mühsamer, höchste Konzentration und Leistung abfordernder Arbeit den Rücken krumm machen müssen. Und sie treten auch nicht mit dem Anspruch an ihre Kunden heran, sie zu heilen.
Klar - auch denen mußt Du auf die Finger sehen, daß sie Dir nicht leichtfertig statt des früheren Amalgams jetzt andere giftige Kunststoffe in die Löcher geben. 2670 Was Du dafür ein Gift im Leibe hattest, das wird Dir erst klar, wenn Du hörst, daß zwei Geisteskranke aus einer geschlossenen Heilanstalt als »geheilt« entlassen werden konnten, nachdem man ihnen das Amalgam aus den Zähnen entfernt hatte. 2667/8, 2675/7

Übrigens wurde auf die zerstörerische Giftigkeit der Amalgam-Füllungen bereits 1968 in Fachzeitschriften hingewiesen - aber keiner unternahm etwas! 9790 (Nun hat man sogar festgestellt, daß Computer und Monitore durch ihre Abstrahlung ebenfalls giftige Quecksilberdämpfe freisetzen.) 9660

Die Quecksilber-Amalgamvergiftung kann zu einer Unzahl von verschiedenen Krankheiten führen, weil sie das Immunsystem des Menschen auf das schwerste schädigt. Der eine erleidet Depressionen oder Rheuma, der andere Apathie, Muskelzucken, Schuppenflechte.
Der dritte Multiple Sklerose, Nierenfunktionsstörungen, Hautkrebs. Der vierte Gedächtnisschwäche oder Geisteskrankheit. 9102 Der fünfte Migräne und, und, und... Aber das hat sich ja inzwischen schon rumgesprochen.

Sieh Dir alle Amalgamfüllungen - solltest Du noch welche machen lassen - genauestens mit dem kleinen Spiegel an.
Sie müssen exakt dem Zahn angepaßt sein, nichts darf überstehen! 50% der Zahnärzte schlampen hier und machen Pfusch bei Brücken usw. 3010 Zu den alten Amalgamfüllungen, die Du noch im Mund hast, würde ich am liebsten sagen: raus damit! Wenn es wirklich nicht zu schweren Krankheiten bei Dir führen sollte - es schwächt jedenfalls ganz erheblich Deine Immunabwehr, und Du erliegst dann leichter anderen Krankheiten.
Das giftige Quecksilber verdampft schon bei Zimmertemperatur, also auch bei Körpertemperatur. Es strömt ständig aus den Amalgamfüllungen und wird Tag und Nacht eingeatmet. Und gelangt über den sauren Speichel und die Nahrung in den Körper.

So lange Du eine Metallfüllung im Mund hast, findet immer eine elektrolytische Zersetzung statt.
Besonders stark wirkt sie bei Amalgam, weil dieser Stoff eine Mischung verschiedener unedler Metalle ist (20% Silber, 16% Zinn, 12% Kupfer, 53% Quecksilber, 2% Zink).

Im feuchten, elektrisch leitfähigen Milieu des Speichels beginnt an der Oberfläche einer solchen Metallfüllung die elektrolytische Zersetzung, ähnlich wie in einer Taschenlampenbatterie.
Bei Amalgam entstehen elektrische Spannungen von 200 bis 600 mV, also etwa ein halbes Volt.

Das ist wesentlich mehr, als der Körper zur Weitergabe von Nervenreizen oder bei Denkprozessen einsetzt. Vor allem das schlimme Zinn löst sich schnell. Wie bei jederelektrolytischen Zersetzung entstehen an den beiden Polen basische und saure Reaktionen.

Man hat ermittelt, daß unterhalb 60% der Amalgamfüllungen wieder Zahnkaries am Werk ist.

Dies rührt möglicherweise daher, daß bei einer solchen Füllung an den vielen kleinen Polen mit saurer Reaktion die Zahnhartsubstanz geschädigt wird. Die von Gold oder Platingold erzeugten Spannungen sind allerdings dabei geringer als bei anderen Metallen.

Du kannst also davon ausgehen: Solange Du noch irgendeine Metallfüllung in den Zähnen hast, bleibst Du immer kariesgefährdet. Der Speichel wird durch die UrMedizin zwar alkalisch, die Mundbakterienflora nimmt natürlichere Zustände an, aber die elektrolytische Zersetzung bleibt.

Die Zahnärzte waren früher schnell dabei, Dir die Zähne zu ziehen - kein Wunder, denn der dadurch bedingte Zahnersatz wurde (und wird) besser bezahlt als Zahnerhalt. Jetzt sind die Entgelte etwas angeglichen, aber weißt Du, was der einzelne Arzt sich dabei denkt, wenn er in Deinen Mund hereinsieht und den stetig fortschreitenden Verfall mitbekommt? Daß viele nicht allzuviel Lust daran haben, die durch Deine Schlechtkostschlemmerei selbst verursachte Zahnzerstörung bzw. Parodontose sorgsam zu bearbeiten, kann ich gut verstehen:

»Da geb' ich mir so viel Mühe und nächstes Jahr ist wieder alles kaputt und muß neu gemacht werden«, sagen sich viele im stillen.

Doch wisse:

Jeder gezogene Zahn leitet mehr und mehr den Gebißverfall ein. Im Hinterkopf haben viele Zahnärzte den Satz aus ihrer Lehrzeit: Lücke bringt Brücke - Brücke bringt Mücke. 2622 Kämpfe deshalb wie ein Berserker um jeden Zahn, den man Dir ziehen will.

Denn:
Beim ersten Zahn, den Du verlierst, wird der darüberliegende schon länger. Aber er wächst nicht, sondern schiebt sich wegen des nun ständig fehlenden Gegendrucks immer mehr aus seinem Zahnbett, wenn Du zu lange mit einem Lückenschluß wartest. Nun läßt Du vom Zahnarzt eine Brücke bauen, wobei die unteren, neben der Lücke stehenden Zähne beschliffen werden und das tut denen nicht gut. So werden sie schneller krank. Dann muß die Brücke vergrößert werden und neue Zähne verlieren an Lebenskraft, entzünden sich an der Wurzel, bekommen schneller Karies. Hier dreht sich der gleiche Reigen wie bei den Ärzten. Obschon die Zahnärzte keine Schuld daran tragen, sondern nur Du, der hier durch Schaden nicht klug werden will."

LG
D-Marker


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.