Sag doch mal, seit wie vielen Jahrtausenden Teebaumöl hierzulande schon angewendet wird?

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 21.05.2020, 14:12 (vor 189 Tagen) @ InflationDeflation1642 Views

und folglich genetisch an die hier lebenden Menschen nach dem Alpenschamanen Wolf-Dieter Storl an die hier lebenden und abstammenden Menschen angepasst ist?

Nach Wolf Dieter Storl sollte man nur das essen, was aus der unmittelbaren Umgebung des Wohnortes stammt und nur die Heilkräuter und -Pflanzen verwenden aus der unmittelbaren Nähe und nur die Tiere essen, die ebenfalls in der unmittelbaren Natur aufgewachsen sind.

Es gibt eine Co-Evolution, die nicht nur durch die Genetik, sondern auch durch die Sonnenstrahlung und die Weltraumstrahlung und durch die Erdstrahlung und elektromagnetische Strahlungsfelder und durch die am jeweiligen Wohn- und Geburtsort vorkommenden Gesteine und Mineralien bestimmt wird (das ist jetzt eine Interpretation meinerseits, ich liege damit aber der Vorstellungswelt Wolf-Dieter Storls sicher nicht sehr fern).
Das Bemerkenswerte an seinen Gedanken ist, dass sie uralten und naturwissenschaftlichen Vorstellungen durchaus vereinbar sind. Die Umweltbedingungen sind eben auf jedem Ort der Erde anders und unsere Vorfahren waren keineswegs dumm, sondern hatten mehr Hirn als unsereiner. Seitdem wir nicht mehr am Ort unserer Geburt leben oder in der Nähe umherstreifen und uns in den Alentejo begeben mit völlig anderer Erd- Und Sonnenstrahlung und anderen erdmagnetischen Verhältnissen begeben und unsere Nahrung von fernher kommt, nimmt unsere Intelligenz und Überlebensfähigkeit ab.
In Naher Zukunft wird man weitersehen.

Gruß Mephistopheles

PS: Es gibt auch anderswo Schlaue. Meph

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.