Wie lange MUSS China sich das noch gefallen lassen?

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Samstag, 15.02.2020, 07:47 (vor 217 Tagen)4143 Views
bearbeitet von Das Alte Periskop, Samstag, 15.02.2020, 08:09

Das Land von SUNZI, der Strategeme, …. war mit der Seidenstraße, …. auf dem Weg an seine „große“ Vergangenheit anzuknüpfen und nun wird es von „2019-nCoV“ aus der Bahn geworfen?
Ziemlich unvorbereitet wie es scheint!

Als 2003 ein „Verwandter“ (SARS) in China sein Unwesen trieb, gab es viele „Indizien“ (und aufgrund solcher werden ja auch Leute hingerichtet) und selbst die hatten einige zusammengestellt
https://en.wikipedia.org/wiki/SARS_conspiracy_theory

Und was berichtet man nun über „2019-nCov“ in der Nachbarschaft?
https://www.dimsumdaily.hk/russian-scientists-believe-america-created-the-wuhan-coronav... (die bringen täglich Neues)

Und gegen das (vielstrapazierte) Vergessen: In its 2000 policy paper Rebuilding America's Defenses, think-tank Project for the New American Century (PNAC) described ethnic bioweapons as a potentially politically useful tool.

Und “er” ließ zeitgleich die Katze aus dem Sack:
https://www.dw.com/de/us-au%C3%9Fenminister-pompeo-chinas-f%C3%BChrung-ist-zentrale-bed...


In Tianjin stand bis 2015 noch der chinesische Supercomputer.
https://en.wikipedia.org/wiki/National_Supercomputing_Center_of_Tianjin
und daneben eine „Chemiefabrik“ die explodierte, wurde uns gesagt. Andere sagen etwas anderes
https://geopolitics.co/2015/08/27/experts-confirmed-tianjin-blast-was-nuclear/
und da wären wir wieder bei den „Indizien“, aber sagen wir einfach Puzzles, das klingt viel niedlicher!

Manchmal braucht man viele Puzzles, manchmal reichen wenige, um das Bild zu erkennen; es ist eben zum Kotzen!

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.