Gilt für Olivia und auch für Mirko:

helmut-1, Siebenbürgen, Mittwoch, 10.07.2024, 10:52 (vor 12 Tagen) @ Olivia2220 Views

Auch hier in Rumänien gibt es sowas wie die Afd, Front National, etc. Hier ist es eine Partei mit dem Namen "AUR" (Alianta ptr. Unirea Romania, = Allianz für ein geeintes Rumänien).

Ich habe engen Kontakt zu dieser Partei. Hab auch so manche Protestaktionen mit denen zusammen - im kommunalen Bereich - mitgemacht. Aber es gibt das berühmte "aber" bei solchen Parteien:

Sie sind nicht bereit, sich gegen die NATO zu stellen, sie sind nicht bereit, gegen die Produktion von Munition und Armeegütern für die NATO im eigenen Land eine Front aufzubauen, - sie sind für vieles nicht bereit.

Dann habe ich mich dafür interessiert, warum sie dafür nicht bereit sind. Die Antwort ist einfach:

Fast alle Parteien in Rumänien werden von der NATO finanziert, - in unterschiedlicher Form und Ergiebigkeit.

Logisch, dass der Hund niemals die Hand beißt, die ihn füttert.

Nun zur Gretchenfrage:

Wie steht es mit den anderen Parteien, egal, ob AfD, Front National oder auch Úsvit, - wie stehen sie zur Kriegstreiberei der USA in Europa? Wie stehen sie zur NATO? Bekommen auch sie Geld von der NATO? Sind sie bereit, sich gegen die Vorstellungen der EU hinsichtlich der Weiterführung des Krieges in der Ukraine zu stellen? Sind diese Parteien bereit, nur eine völkerrechtskonforme Entscheidung des UNO-Sicherheitsrates für eine Intervention in einem fremden Land zu akzeptieren und andere, die nicht von der UNO kommen, abzulehnen?

Die Frage, ob sie sich im Bündnisfall bei der NATO beteiligen wollen, stellt sich ja (noch) nicht, weil es ja derzeit so etwas noch nicht gibt. Die NATO versucht aber mit allen Mitteln, einen Bündnisfall durch die Hintertüre zu konstruieren.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung