Echte Fachkräfte werden von den Chinesen mit Kusshand genommen

Rainer ⌂, El Verger - Spanien, Freitag, 28.06.2024, 21:04 (vor 23 Tagen) @ Eugippius942 Views
bearbeitet von Rainer, Freitag, 28.06.2024, 21:40

Zitat (wer mehr wissen will einfach nach dem Namen "Logothetis" suchen)

Die Chinesen rollen den roten Teppich aus. Der weltweit renommierte Hirnforscher Nikos Logothetis, bis jetzt noch Direktor des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik in Tübingen, wird Deutschland verlassen und bereits dieses Jahr sein neues Domizil in Schanghai beziehen. Einen eleganten Forschungscampus, der momentan eigens für ihn errichtet wird. Und Logothetis geht nicht allein. Viele seiner Tübinger Mitarbeiter werden ihn begleiten, samt ihrer Partner und Kinder.

Damit vollzieht sich ein in der Wissenschaftsgeschichte einmaliger Vorgang: Der Exodus eines nahezu kompletten Forschungsinstituts, das der deutsche Steuerzahler mit viel Geld finanziert hat. Ist Logothetis undankbar und sucht seinen Vorteil? Nein, denn er wäre gern in Deutschland geblieben. Aber die Zustände sind für ihn untragbar geworden.

Die aufsehenerregende Geschichte begann im Jahre 2014. Ein Tierversuchsgegner filmte im Affenlabor von Logothetis mit versteckter Kamera. Er hatte sich vorher unter falschem Namen als Tierpfleger beworben. Aus 100 Stunden Filmmaterial wurde ein kurzes, dramatisches Video zusammengeschnitten. Die Bilder vermitteln den Eindruck, als würden die Wissenschaftler in Tübingen ein grauenhaftes Handwerk exekutieren. Das reißerisch inszenierte Video wurde am 10. September 2014 von „Stern TV“ gesendet.

Als Nazischlächter beschimpft

Die Wellen der Empörung schlugen hoch. Die Wissenschaftler wurden mit dem Tode bedroht, als Teufel und Nazischlächter verunglimpft. Das Max-Planck-Institut wurde zeitweise von einem riesigen Polizeiaufgebot geschützt. Das zerrte an den Nerven. Doch vielleicht hätte man diesen Furor gerade noch als Konsequenz einer strategisch gesteuerten medialen Aufregungsmaschinerie deuten können. Und wahrscheinlich hätte sich der Spuk verflüchtigt, wenn sich die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und Forscher der Universitäten der Empörung geschlossen mit guten Argumenten entgegengestellt hätten. Doch dem war nicht so.

Mehr Infos
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/nikos-logothetis-hinforscher-ueber-seine-ze...

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung