Wohngeldantrag

Brutus ⌂, Dienstag, 02.04.2024, 00:52 (vor 17 Tagen) @ Plancius1640 Views
bearbeitet von Brutus, Dienstag, 02.04.2024, 01:00

https://wohngeld-mv.de/Account/LoginForm1.aspx?ReturnUrl=%2f


oder

https://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/antragwohngeld.html


Nach allem, was ich so weiß, haben darauf weit mehr Leute Anspruch, als derzeit nutzen.

Alle Zugereisten wissen und nutzen das, kriegen sogar Tussen zur Seite gestellt, die ihnen das kostenlos ausfüllen.

Nativen Deutschen wird m.W. niemand zur Seite gestellt, die müssen sich selbst durchwurschteln ggf. gibts Ausnahmen.

Ich möchte hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, weil viele scheinbar von dieser Möglichkeit nichts wissen oder aber sich so fühlen, das nicht machen zu wollen.

Das ist falsche Stolz!

Es ist faktisch Euer eigenes Geld, was ihr Euch nach Jahrzehntelanger Arbeit und Beitragsberappung wiederholt!

Vielleicht bekommt nicht jeder etwas, oder die Menge, die er braucht.

Weiß nicht, ob auch mal über Wohnungsgrößen hierbei debattiert werden könnte (Weil die Wohnung für einen Witwer ggf. zu groß wäre).

Aber einen Versuch wäre es doch wert?

Selbstredend, dass das möglicherweise nicht für Leute die noch 100k (oder anderen Grenzwert) auf dem Konto haben, oder relevant sein wird.

Könnte mir aber vorstellen, dass es dem Einen oder Anderen hilft.
Definitiv aber, haben mehr Leute darauf Anspruch, als derzeit Gelder aus diesem Topf bekommen.

Denn auf der anderen Seite landen Millionen bei mutmaßlichen sehr fragwürdig handelnden Leuten, die einfach "dichter" an den Töpfen sitzen und deren Füllstände kennen!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung