Widersprichst Du Dir nicht selbst?

Weiner, Montag, 29.01.2024, 11:17 (vor 29 Tagen) @ nereus1507 Views

Einerseits, Nereus, scheinst Du dem Roberts folgen zu wollen in dessen Ansicht:

Wie können Menschen, die so dumm sind, weiter existieren? [/i]

Wobei Roberts die Menschen als Schlafschafe ansieht. Ich danke, dass er nun das Unwort in den Mund genommen hat ...

Andererseits aber machst Du den ELITEN-Menschen (d.h. den Herdenbesitzern und den Schafhirten) wieder einen Vorwurf:

Ihr gewissenlosen Brüder - was habt ihr Euch diesmal für die Menschheit ausgedacht?

Erwartest Du etwa von den BRÜDERN, dass sie plötzlich ein Gewissen bekommen und die Schlafschafe doch nicht in die Schlachthöfe treiben?

Diese Erwartung ist so daneben, wie wenn Du Dir wünschen würdest, die einen Löwen sollten in der afrikanischen Savanne die Gnu-Herden so organisieren, dass die anderen Löwen sie nicht angreifen.

Wenn man diesen Vergleich weiterentwickelt, kann man zu interessanten Einsichten kommen ...

Die Menschwerdung ist noch nicht abgeschlossen. Eine "Menschheit" hat sich noch nicht formiert. Homo sapiens recens ist noch nicht bei sich selbst angekommen. *) Er wird sich aber nicht im Äußeren finden können, nicht in Technik, nicht in Politik, nicht in Kultur/Zivilisation, nicht im Überleben und Vermehren. Der Weg geht zuerst nach innen.

Das Äußere wird sich dann wie von selbst anpassen.

Wünsche allen eine gute neue Woche!

W.

*) Der Mensch war bereits einmal auf diesem Weg, aber die neolithische Revolution (Agrar), die ihr nachfolgenden Ausbeutungssysteme (Staaten) und deren Effizienzorgien (Technologie) haben ihn VORERST in eine andere Richtung gedrängt. Diese Richtung ist eine Sackgasse. An ihrem Ende stehen Katastrophen. Manche werden es schaffen, vorher UMZUKEHREN, andere eben nicht.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung