Liebes Lottchen..... muss schön sein, mit dem kleinen 1 x 1 zu spielen.....

Olivia, Sonntag, 22.01.2023, 17:48 (vor 10 Tagen) @ Mephistopheles919 Views
bearbeitet von Olivia, Sonntag, 22.01.2023, 18:03

Die Großeltern von Schwab sollen Schweizer gewesen sein lt. Wiki. Er selbst soll den Paß niemals beantragt haben. Das widerspricht zwar Informationen, die ich aus anderen Quellen hatte..... aber lassen wir es dabei. Der Knabe wird als Deutscher bezeichnet..... und lebt seit 60 Jahren in der Schweiz.... Die Schweizer wollten ihn offenbar nicht.... Also haben "wir" ihn doch auf dem Buckel..... genauso wie den "Österreicher". Und diese Tatsache wird auch dem Volk bereits weltweit nahegebracht.

".....Schwab ist seit 1971 mit Hilde Schwab verheiratet. Das Ehepaar lebt in der Schweiz und hat zwei erwachsene Kinder, Nicole Schwab, Mitbegründerin des Gender Equality Project im Jahr 2009, und Olivier Schwab, der mit einer Chinesin verheiratet ist und das WEF-Büro in Peking leitet.[5][6]

Im September 2019 regte der Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Ueli Maurer, im Bundesrat an, dem seit 60 Jahren in der Schweiz lebenden Klaus Schwab, gestützt auf das kantonale Bürgerrechtsgesetz, das Schweizer Bürgerrecht und den Schweizer Pass zu verleihen. Obschon Schwab Schweizer Eltern hat, lehnte die Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga das Gesuch ab. Nach Medienberichten geschah dies auch aus politischen Gründen, weil Schwabs Weltwirtschaftsgipfel (WEF) in ihrer Partei (SP) verpönt sei. Auch das Bundesamt für Justiz aus dem Departement von Karin Keller-Sutter (FDP) lehnte die Bürgerrechtsvergabe ab.[6] ......" Auszug aus Wiki.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Schwab

Also lag ich mit der Zuordnung der Staatsbürgerschaft falsch genauso wie meine vorherige Quelle. DAS ist aber wohl niemanden aufgefallen.... psss....

Seine Ehefrau und Mitbegründerin, Hilde Schwab, ist jedoch Schweizerin.... also haben wir dann nicht alleine die neue "Schuld" auf uns geladen. Über ihre Familiengeschichte ist leider kaum etwas zu finden. Dabei sind die erweiterten Familiengeschichten doch gerade so interessant.......

https://www.blick.ch/wirtschaft/sie-ist-jetzt-ritterin-der-ehrenlegion-hilde-schwab-fue...

Immerhin fleißig und engagiert waren sie wohl beide. Diese Ehre gebührt ihnen, auch wenn man die derzeit sichtbaren Ergebnisse ihrer Arbeit alles andere als erfreulich finden kann.... "Ihr werdet nichts mehr besitzen und glücklich sein". Hört sich alles wieder mal an wie das Gründen einer weiteren, neuen Religion...... die mal wieder ein weiteres Himmelreich verspricht.

Reicht es denn immer noch nicht mit den Religionen?

Und ja..... lieber Meph, soll ich mich jetzt .... nach deiner Definition... als Französin bezeichnen oder als Polin? Immerhin kommen meine Vorfahren aus den Gegenden.... eine davon war sogar mal deutsch.

Dir dürfte bekannt sein, dass Deutschland in der geographischen Mitte Europas liegt.... und die Deutschen daher, naturgemäß, ein ziemliches Mischvolk sind. Ihrer Innovationskraft (vor dem Ausufern der Sozialsysteme) hat das offenbar Auftrieb gegeben.... Informationen und Anregungen von vielen Seiten..... als die Ankömmlinge noch arbeiten mußten, um hier leben zu können.

Ach ja.... und so soll es weitergehen.....

https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/world-economic-forum-eine-fast-normale-famili...

Wie nannte es Broder noch: Ein Familienunternehmen.... wobei ein guter Teil der erweiterten Familie nicht sichtbar ist.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung