In den hiesigen Breiten sollte es dank menschenschwindelgemachter Klimaerwärmung möglich sein, auch ohne Heizung zu überleben

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 12.05.2022, 16:14 (vor 12 Tagen) @ Knappe974 Views

Glücklicherweise habe ich mir beide Optionen gesichert.

MEINE Wohnung macht Heizung und Warmwasser 100% mit Gas.
IHRE Wohnung hat eine "moderne" E-Wärmepumpe mit Fußbodenheizung.
Vor ihrem Haus werde ich immer eiskalt vom dicken WP-Lüfter geföhnt... furchtbar:-)

Wenn das Russengas ausfällt, ziehe ich einfach mit zwei BUKos um... nur 4km[[top]]

Aber ich bin überzeugt, dass auch meine "neue E-Wohnung" nach 3 Tagen voll kalt ist[[sauer]]

Wichtig ist nur eine lebensgroße Wärmeflasche

Grund: Alle Gasheizer schmeißen dann "ohne Gas" ein Elektroöfchen an (mein kleines Not-Öfchen zieht 1,5kW)... und das 4. Windreich ist dann schnell am Ende[[sauer]]
In der Erzeugung fehlt dann auch viel Gas für Gaskraftwerke.
Dann kommt der grün-schwarze HaBlack... und alle E-Wärmepumpenträume sind perdu[[sauer]]
Ich werde weiter berichten... bis zum 31.12.2022.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung