Wer kauft Mehl und SonnenblumenÖl grad auf? - Todgeweihte Spione, siehe Maidan

solstitium, Sonntag, 24.04.2022, 23:28 (vor 116 Tagen) @ nereus3080 Views
bearbeitet von solstitium, Montag, 25.04.2022, 00:00

...weil die normalen Leute sind es nicht.
(Denn die Supermärkte werden (wurden) gar nicht beliefert!)
Mit Kohlen ist es genauso!

Ergo war es jemand, der ab Zentrallager oder ab Hersteller gekauft hat!

Na ratet mal wer und zu welchem Zweck (das kann und macht)!

Es ist ein Indiz für eine Kriegsvorbereitung weil der Käufer nur die Regierung sein kann (fragt sich nur noch welche).

Jedenfalls bin ich an einem NATO Lager mal neulich vorbeigefahren.

Dem Autonavi wird ebenda sodann suggeriert, dass es keine Verbindung zu keinerlei Satelliten hat.

Das GPS Signal wird also ebenda gestört.
Blöd, wenn eine angreifende Rakete per GPS gesteuert wird.

Nur wenn das Lager das GPS Signal stört, dann wird es jegliche Signale jeglicher Navisatelliten stören können.

Die NATO kann also auch "elektronische Funkniederhaltung", zumindest in Teilbereichen.

**
Tote

Putin kennt die Kollegen freilich, die Verräter sind.
Aber alle gleich zu lobotomieren, würde die Gegenseite sofort auf den Plan rufen, sofern sie nochwas stärkeres mit den Leuten vorhat. Vielleicht lässt man diejenigen, die noch was "größeres" machen sollen noch gewähren, wiegt sie in Sicherheit.
Wird ja bei jeder Drogenrazzia genauso gemacht - kleine Dinge durchgehen lassen, beim richtig fetten Deal zuschlagen!

Auf der anderen Seite muss das aber nicht für jeden Verräter Russlands zutreffen, vielleicht für die wenigsten sogar, weil jeder tote Spion der Nato in offiziellen Diensten Russlands, kann ja theatralisch Putin angelastet werden.

Kommt also der Nato eher zugute, wenn die Verräter Russlands allesamt draufgehen. (Siehe Maidanvideo, wo den Verrätern von den eigenen CIA Leuten aus dem Hotel hinter ihnen in den Rückengeschossen wurde, Stunden, bevor die gewählte Regierugn gegen die Aufständigen mit Waffen vorging.) Stellen eh nur hohe Forderungen. (Wie wird man Oligarch? Siehe tote russische Oligarchenfamilie in Spanien)

Einmal sind es Zeugen - schon blöd.
Zum Zweiten dieser taktische Vorteil der Schuldzuweisung, siehe Aktion Bucha der Ukries. Oder CIA Maidan - oder Kosovo, immer das Selbe, Jahrzehntelang da kommt nichts Neues. immer derdelbe Trick "Schuss in die eigenen Riehen"
Zum Dritten aber wird auch Putin die Verräter richten.

Ist nur die Frage, ob sie den Weg Röhms oder den Stauffenbergs und Kollegen nehmen.

Damit ist klar, wieso da grad etliche über die Wupper gehen, und man das mittelbar sogar mitbekommt.

Todgeweihte Spione frei nach Sunzi Kapitel 13.

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
[image]

"...nein, wer NICHT kämpfen will, der fällt genauso!"
(Zur Erklärung, man "fällt" im Krieg, ohne Krieg hieße es man stirbt!)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung