Oder angebiedert wird, wie seinerzeit der Joschka

neptun, Montag, 03.05.2021, 23:20 (vor 11 Tagen) @ Das Alte Periskop560 Views

Wenn zu befürchten ist, daß sowohl Fähigkeiten als auch zu erwartendes positives Echo beim Wahlvolk dauerhaft groß genug sind, lohnt es sich für die Drahtzieher, sich der betreffenden Person(en) gründlich "anzunehmen", um sie zu guten Werkzeugen zu machen.

Du wirst also wohl leider recht behalten.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.