Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob Du das ernst meinst

helmut-1, Siebenbürgen, Dienstag, 06.04.2021, 06:23 (vor 11 Tagen) @ Zürichsee1404 Views

Würde das der Fall sein, dann muss man das so interpretieren:

Im Gegensatz zu der dänischen Studie aus 11/2020, wonach mit mehreren tausend Probanden nachgewiesen wurde, dass die Masken nichts bringen, insbesondere diese Billigmasken, meinst Du, dass man dadurch geschützt ist. Dann frage ich mich, wofürs dann dies FFP2 und FFP3 - Masken gibt.

https://ibb.co/VSywG3F

Ganz abgesehen davon, dass die meisten vom medizinischen Personal einschl. Putzfrauen, diese Masken nicht über die Nase ziehen, sondern knapp unterhalb der Nase enden lassen, macht das meine Frau prinzipiell, weil sie sonst zu wenig Luft kriegt.

Dazu kommt meine Maske, die ja nur einen kleinen Schutzschirm hat, aber dahinter und seitlich offen ist:

https://ibb.co/mh4KQn5

Demnach gibt es also keine Aerosole, die sich über Diffusion im geschlossenen Raum ausbreiten, - irgendwas habe ich dann in Physik falsch verstanden.

Sagen wir mal so: Ich schnüffle immer noch, und das habe ich auch sofort gemacht, als ich aus der Notaufnahme herausgekommen bin. Auch meine Frau hat auf der Station ein Fläschchen dabei, sie schnüffelt dort morgens und abends, weil bei uns die Runde gemacht hat, das die meisten Covid-Ansteckungen in den Krankenhäusern erfolgen.

Ist ja gut möglich, dass das in Deutschland anders ist, - aber hier geht man davon aus und hat mich beim Freundeskreis meiner Frau für verrückt erklärt, meine Frau diesem Risiko auszusetzen. Aber mit unserer Methode sind wir da ganz ruhig. Manche, die selbst schnüffeln (gibts auch hier in RO, auch die Pneumologin, die zuhause bei uns meine Frau abgehört hat), verstehen das und sind da nicht so pessimistisch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.