Ja und wegen der erkennbaren Zeugungs-UN-fähigkeit nach Impfung

solstitium, Dienstag, 30.03.2021, 11:46 (vor 23 Tagen) @ solstitium2215 Views
bearbeitet von solstitium, Dienstag, 30.03.2021, 12:05

oder bei Kontakt zu Geimpften, (ähnlich Aids übertragbar?)folgender Denkansatz:


Nun, die Zeugungsfähigkeit der tumben Masse ist ein Problem in den Augen der Eliten.

Die verbrauchen Ressourcen, welche auf Sicht die Annehmlichkeiten der Eliten einschränken werden.

Frische Luft, gesunde natürliche Wälder, Flora und Fauna dass es Einen erfreut, Mobilität, gesundes Essen, plastikfreie Ozeane uvm.

Gates kommt oder hatte eine Institution welche hochoffizielle Bevölkerungsreduktion auf der Agenda stehen hat.

Die Bemühungen der industrialisierten Staaten, die Regionen hinsichtlich Bevölkerungsexplosion einzubremsen sind hochoffiziell.
In Afrika wurden Kondome verschenkt, Familienplanungsmaßnahmen flächendeckend in Gesprächen angeboten, Pillen verschenkt alles getan, um dem Bevölkerungsdruck Einhalt zu gebieten.
Es „fruchtete“ kaum bis gar nicht.

Die gentechnischen Veränderungen, die als Covid-Impfungen verklärt wurden, schränken die Zeugungsfähigkeit ein oder verhindern sie in Gänze.

Bei Gesprächen mit der Antifa, den anerkannten under cover Schlägertruppen des Systems, hört man heraus, dass etliche davon keine geregelten Verhältnisse aus gewachsenen natürlichen Familienstrukturen kennen – selbst Reagenzglaszeugungen seien zu hören. Erkennbar hat hier das System die Rolle der Familie übernommen und somit die für das System geeignetsten Individuen sich selbst „herausgezüchtet“. Wer das System ist, ist dabei noch gar nicht erörtert.

Denkt man diese Thematik weiter, dann ist es denkbar, dass die Zeugungsfähigkeit mittels dieser gentechnischen Veränderung pauschal ausgeschaltet werden soll.

Deshalb auch die Eile, jetzt alles durchzuimpfen, denn eine Empfängnis oder eine vergebliche Empfängnis, die dauert nun mal seine Zeit.

Ob man weiterhin zeugungsfähig ist, bemerkt man nicht binnen Tagen, zumal es ja auch in die Lebensplanung passen muss.

Einzelnen wird es auffallen, aber nicht allen.

Ja und wie gehts weiter?

Der Nachwuchs wird nur noch „bestellt“ Pferde- Hunde oder allgemeine Nutztierzüchter machen es nicht anders!

Also Nachwuchs nur noch, sofern „Skynet“ sein ok gibt und die gentechnische Veränderung entweder wieder rückgängig macht (sofern das gelingt) oder eben vollends Reagenzglas.

Und da kommen wir zum Punkt, wer das System ist.

Das ist alles längst ein nichthumaner Organismus, ein Computer, eine künstliche Intelligenz, die seit Anfang Coronakrise am Drücker ist.

Das ist alles so perfekt durchdacht, es kommt alles so schnell raus (Verordnungen) wofür ansonsten Monate ins Land gehen, die KI hats auf dem Rechner, muss nur Enter drücken und alle Verordnungserlassenden haben den Text rechtschreibkorrigiert zu versenden fertig!

Es ist Transhumanismus, der seit 1.1.2020 das Zepter übernommen hat.
Wir sind nur noch Überbleibsel eines früheren Stadiums der Evolution.
Da wir zu blöd sind, stirbt unsere Lebensform aus – nur noch das „verchipte“ wird überleben, wobei Leben, kann man das nicht nennen, lebt ein Computer?

Die KI schickt sich also an, sich an die Stelle der göttlichen Zeugung zu setzen, genauso wie wir es mit den Nutztieren gemacht haben.

Der Mensch stirbt also nicht aus, sondern es bleibt nur das übrig, was wir bei den Nutztieren als Milchkuh oder Legehenne übrig gelassen haben, und unter Bedingungen, wie ebenda zu sehen.

Die KI kann mit dem Verweis auf die Legebatterien ja argumentieren, du Mensch, hast es dort ja genauso gemacht!

Ja und so wie wir von den Legehennen und Milchkühen versorgt werden, so werden Menschen ihrerseits fortexistieren, vorhersehbar mit sehr geringer genetischer Vielfalt (vgl. Milchkühe), die die KI mit Strom versorgen, weil mehr braucht sie nicht, evtl. Ersatzteile, oder so.

Und so wenig, wie die Legehennen aufhören zu legen, so wenig werden Menschen aufhören, die KI mit Strom zu versorgen, weil sie meinen, dadurch weiterleben zu können.

Also nur dort, wo es keinen Strom gibt, wird menschliches Leben weiterexistieren.

Strom ist die Treppenstufe im evolutionären Schritt, dem Schritt wo die Menschen das Mensch sein, so wie wir es kennen, verlassen werden.

Und anhand der mRNA gentechnischen Veränderung sind wir mittendrin.

Auch die Stromautos Selbstfahrsysteme, und 5G sind ausschließlich von der KI „gewünscht“, weil sie die Kontrolle der KI über die evolutionären Vorgänger verbessert.
Beides schränkt den Bewegungsraum von „Ausreißern“ ein, vielleicht ganz entfernt mit der Kuhglocke der Kühe auf der Alm zu vergleichen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.