Hallo Brösler (mT)

DT, Samstag, 09.01.2021, 00:04 (vor 48 Tagen) @ Broesler374 Views

Manchmal dauert es halt, bis man aufwacht.

Ich hätte ja auch Nio bei 4 kaufen können und bin viel später eingestiegen.

Man muß eben manche Dinge sehen und dran glauben. Beim Au und Rh hat das geklappt,
bei Oxy und Dai ebenfalls, bei Ballard, Nel, und den anderen Perlen hats halt gedauert.
Das Ärgerliche ist, daß man schon mit kleinen 4-stelligen Beträgen, die kein großes Risiko darstellen, leicht in den 6-stelligen Wert kommen kann bei ver-20-fachung.

Der Cousin meiner Frau hat mir schon seit Jahren von Kryptos gepredigt (und so hat das hier der CalBaer und der Kollege aus der Schweiz gemacht) und beim Hoch 2017 ordentlich steuerfrei eingecasht und das ganze in mehrere Häuser investiert. Ich war zu blöd und hab meine BTC, die ich im Mrz 2020 bei 4660 und meine ETH bei 120 geholt hatte, nach wenigen Wochen mit ordentlichem Gewinn verkauft. Hätte ich den 5-stelligen Betrag, mit dem ich drin war, einfach liegen lassen, wäre das jetzt auch schon 6-stellig, und dann wäre es "nur" noch eine Größenordnung :-) zum Schwager...

Nachher ist man immer schlauer, aber ich denke, Wasserstoff hat noch mehr Potenzial. Der Schwager ist ja auch "erst" im Aug 2019 bei 160 (vor Split) bei Tesla eingestiegen und nicht schon 2014.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.