Politik im postfaktischen Zeitalter

Naclador, Göttingen, Mittwoch, 18.11.2020, 11:24 (vor 12 Tagen) @ igelei2108 Views

Hallo igelei,

"In ihrer Gegenäußerung lehnte die Bundesregierung eine Pflicht zur Meldung negativer PCR-Tests ab. Das führe nicht zu einem Überblick über das tatsächliche Verhältnis der in Deutschland durchgeführten Tests zu positiven Ergebnissen."

Wie in aller Welt schafft man es, so einen Unfug zu verzapfen, ohne dass es einem die Schamesröte ins Gesicht treibt? Selbstverständlich muss man die Anzahl der positiven Tests in ein Verhältnis setzen, und zwar nicht nur zum Vortag, sondern zur Gesamtanzahl der Tests. Ich finde sogar, sie sollten ausschließlich die Anzahl der durchgeführten Tests und die Positivrate in den Nachrichten bringen. Und dann am besten noch alle Getesteten parallel auf Influenza testen, und dort ebenfalls die Positivrate berechnen.

Wenn sie dann noch anfangen würden, die PCR-Tests mit einem vernünftigen Cycle Threshold zu fahren, vielleicht 20, und repräsentativ testen würden, dann kämen sie langsam in die Gegend eines vernünftigen Überblicks über das Infektionsgeschehen.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.