Na wer sagt es denn: Die Bundesregierung (Merkel-Regime) will die Meldung der Positivenrate unterdrücken, damit sie die Bevölkerung besser belügen und unterdrücken kann ... mkT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 18.11.2020, 10:24 (vor 13 Tagen)4103 Views

... "Bundesrat kritisiert Infektionsschutzgesetz: Ohne Negativtestmeldung keine Risikoeinschätzung" aus dem Post von Valpitta:

"Entgegen der Auffassung der antragstellenden Fraktionen zum Infektionsschutzgesetz ist der Bundesrat der Auffassung, dass auch eine Pflicht zur Meldung negativer PCR-Tests auf SARS-CoV-2 aus epidemiologischer Sicht erforderlich sei. So könne das Infektionsgeschehen besser eingeordnet werden. Nur wenn die insgesamt durchgeführten Tests bekannt seien, könnten die Positivrate sowie die Anzahl aller durchgeführten Tests pro Einwohner berechnet werden. Dies sei für die Risikoeinschätzung auf europäischer Ebene ausschlaggebend.

In ihrer Gegenäußerung lehnte die Bundesregierung eine Pflicht zur Meldung negativer PCR-Tests ab. Das führe nicht zu einem Überblick über das tatsächliche Verhältnis der in Deutschland durchgeführten Tests zu positiven Ergebnissen."

Dreckschweine vor dem Herren!

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundesrat-kritisiert-infektionsschutzgese...

MfG
igelei


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.