Vergangenheit

Falkenauge, Mittwoch, 24.06.2020, 19:50 (vor 87 Tagen) @ Olivia726 Views

Ich halte das für einen Irrtum, dass die chinesische Seelenhaltung und Kulturtradition, die der Chinese beschreibt, Vergangenheit sei. Er ist dort aufgewachsen und wird es wohl besser wissen.
Das sind Dinge, die tief im Untergrund der Seele wurzeln und aus denen auch die Sprache geprägt ist, die wieder auf das Bewusstsein zurückwirkt.
Natürlich sind da durch den westlichen Einfluss Veränderungen eigetreten, aber wie tief die gehen, das ist eben die Frage.

Wie sich die Seelenverfassung in der Sprache ausdrückt bis heute, habe ich aus kundiger Hand an der koreanischen Sprache gezeigt. Das ist sehr aufschlussreich und gilt sicher auch ähnlich für das Chinesische, über das ich aber noch keine kompetente Quelle gefunden habe.

Über die Schwierigkeit des Koreaners, "ich" zu sagen


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.