Die Erklärung der vielen Todesfälle in Italien etc. mit diesem Chlor-Medikament kommt mir nicht plausibel vor

BerndBorchert, Mittwoch, 03.06.2020, 10:45 (vor 41 Tagen) @ Odysseus327 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 03.06.2020, 10:53

Denn wie kann ein Medikament auf dem Markt sein, also Zulassung haben, produziert werden etc., wenn nicht nur in Afrika mit 50%, sondern auch in Italien mit 20% (Wodarg nennt Sardinien) die Menschen eine Gegenreaktion zeigen, die schwerwiegend ist und sogar tödlich sein kann.

Und vor der Gabe einen Test am Patienten machen, ob die Unverträglichkeit vorliegt, ist doch keine Lösung, denn diese Tests sind doch immer fehlerhaft (nicht nur der Corona Test ...), und es geht dabei um Leben und Tod.

So ein Medikament würde doch schon in der ersten Runde der Zulassung scheitern.

Und ökonomisch wäre das Medikament eine Zeitbombe für den Hersteller, denn die Schadensersatzklagen würden ja so sicher kommen wie das Amen in der Kirche. Vom Imageschaden ganz abgesehen.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.