EUR

Jacques, Mittwoch, 07.01.2015, 21:41 (vor 2289 Tagen) @ Ursus2160 Views

Hallo Jacques,

wie siehst Du im Zusammenhang mit Deiner Prognose den Kommentar unter

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/32289-grexit-gehen-merkel-und-schaeuble-mit-d...

in dem behauptet wird, dass bei einem Herausbrechen Griechenlands aus der
Eurozone wegen Target-2 automatisch das Eurosystem zusammenbrechen soll?
Damit hätte Griechenlands Linken-Chef Tsipras ein gutes "Argument", für
einen kompletten Schuldenerlass Griechenlands.

Der Euro hat vergangene Nacht das untere Kursziel von 1.20 deutlich
unterschritten. Nimmt der den Zusammenbruch schon vorweg oder kommt der
kräftige Anstieg des EUR nach der Wahl doch noch?

Grüße, Ursus

Hallo Ursus

EURUSD sieht nicht gut aus.Die 1.20 hätten plus/minus halten müssen. Im Moment keine Trendumkehr auszumachen - Im Gegenteil.

Von einem Schuldenschnitt gehe ich aus, das GREXIT hielt und halte ich im Moment für nicht aktuell.

Der kräftige Anstieg kommt noch, sobald Klarheit über den Teilerlass und über die Regierung da ist.

Draghi wird gewungen sein, ganz neue Wege zu beschreiten. Mit einem offenen Staatsanleihenkauf ohne bisherige Umwege ist der EUR ruiniert.
Man wird sich nochmals etwas Neues einfallen lassen müssen.

Gruss


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.