Als ich das abfasste, kannte ich deinen Beitrag noch gar nicht

Mephistopheles, Datschiburg, Donnerstag, 28.07.2022, 20:14 (vor 21 Tagen) @ Olivia2726 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 28.07.2022, 20:33

Er bezieht sich auf die merkwürdigen Ereignisse, die im Zusammenhang mit der Produktion von Nahrungsmitteln in der letzten Zeit in den USA stattfinden. z.B. Keulung von massenhaft Tieren und Entlassung der Menschen. Überall wird Mangel erzeugt.

Überall in den USA werden die Tiere massivst umgebracht: Vögel, Fische, Wildtiere, Rinder- und Schafsherden...... 5,4 Millionen Hühner auf einen Schlag gekillt.... wer macht das? Anschließend Personal entlassen. ALLE. Und wieder spielen die PCR-Tests eine Rolle.

Hier auch ein Video von Dr. Campbell zum Thema "Hunger". Seiner Ansicht nach wird das als gravierendes Gesundheitsrisiko betrachtet werden müssen.

In den Niederlanden beginnt es nun langsam auch. Die Gründe sind unterschiedlich.
Leider in Englisch. Vlt. kann man es per Google übersetzen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=oOH9RkTKLOY

Eine Katastrophe (und da sind wir näher dran, als viele meinen) tritt erst dann ein, wenn die Versorger aufhören, die zur Eigenversorgung Unfähigen zu versorgen.

Immerhin ist das logisch und damit war zu rechnen.

Hat da eetwa irgendjemand gedacht, es gäbe ein Grundrecht, dass wir, wenn wir etwas benötigen und bezahlen können, auch damit beliefert werden? Gibt es nicht! Niemand ist verpflichtet, Ware, die er hat, auch zum Kauf anzubieten!

Haben wir mal früher im Forum diskutiert, als es um den Wert des Geldes ging. Klar muss der Käufer bezahlen, wenn er einen Kaufvertrag abgeschlossen hat. Aber der Verkäufer ist nicht verpflichtet (nirgendwo in keiner Rechtsordnung), die Ware, die er hat auch zu verkaufen.

Wer das für Spekulation hält, hat nur im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst, als es um die französische Revolution ging. Wo etliche Bäcker vom revolutionären Pöbel aaufgehängt wurden, einfach aus dem Grund, weil sie sich weigerten, den hungernden Massen Mehl zu verkaufen, unter dem Vorwand, sie hätten keines. Wenn dann herauskam, dass der Bäcker doch Mehl hatte war er fällig für die Laterne. Später, als sich die Revolution immer mehr radikalisierte, traf es auch die, die tatsächlich kein Mehl hatten.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung