Die Krisen verstärken sich gegenseitig

mabraton, Montag, 11.10.2021, 16:28 (vor 17 Tagen) @ Andudu1862 Views

Hallo Andudu,

anhand der aktuellen, sich beschleunigenden, Entwicklungen bleibt dem Anleger nicht mehr so wahnsinnig viel Auswahl. Die Rohstoffkrise hat in verschiedenen Facetten bereits eine weltweite Dimension erreicht. Seit China ein massives Problem hat genügend Kohle ranzuschaffen, also die welche man nicht drucken kann. Die Lieferketten werden auch nicht stabiler. Es zeigt sich, dass die Inflation ein dauerhaftes Problem wird. Da gehen weltweit immer mehr Lampen auf rot. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis es an den Börsen kracht.

Hier ein guter Überblick des Blocktrainer über alle Baustellen,
Wirtschaft in Gefahr! Energie- und Lieferkettenkrise im vollen Gange! | Folgen für BITCOIN?

Zahlen und Analysen sind auch auf der Seite abrufbar.

Positiv könnte sich auch auswirken, dass JP Morgan BTC mittelfristig als das bessere Gold sieht.

Den Analysten von JP Morgan zufolge sind seit Jahresbeginn mehr als 10 Milliarden US-Dollar aus Gold-ETFs abgeflossen, während mehr als 20 Milliarden US-Dollar in Bitcoin-Fonds geflossen sind.

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass durch die Einführung von BTC als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador 2,8 Millionen neue Nutzer des Lightning Netzwerks dazugekommen sind. Es zeigt sich, trotz Kinderkrankheiten, dass Lightning die Alltagstauglichkeit von Bitcoin gewährleisten kann.

Beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.