Es brummt halt auf der Leitung

mabraton, Sonntag, 10.10.2021, 12:37 (vor 14 Tagen) @ Das Alte Periskop1319 Views

Hallo Periskop,

ein Merkmal jeglicher politischer Teppichlüfterei ist, dass Plappermäuler wie Alexandra Bader ihre Ware an jeder Hausecke feil bieten. Ob Alexandra Bader oder Herbert Kickl mehr Rachegelüste an den Tag legen, lasse ich mal dahingestellt. Kickl hat das kleine Einmaleins der Realpolitik angewandt. Von einer Rot-Grün-Blauen Koalition zu reden, geht weit an der Realität vorbei. Es hätte in Bälde Neuwahlen gegeben. Kickl kommt zum Ergebnis, dass es nichts zu gewinnen gibt in der aktuellen Situation in der Ecke zu stehen und Einer gegen Alle zu spielen. Ich sehe darin weder machtpolitisch noch langfristig einen Vorteil.
Dreht man den Spieß um, hatten die Kurz-Schlümpfe gar keine andere Wahl als einen Frühstücks-Kanzler zu bestimmen, der dem Burli den Sessel warm hält.
"Wer die Regierung platzen lässt, wird mit Herbert Kickl aufwachen"
Aller Wahrscheinlichkeit nach müsste das Kalkül aufgehen. Es sei denn man holt weitere Leichen aus dem Sumpf.

Der Sumpf ist voll mit Leichen, da darf keiner aus der Reihe tanzen. Stichwort, Schredder-Skandal,

Auch Kurz‘ Kabinettschef Bonelli hat sich im U-Ausschuss auf die Frage, ob er Wahrnehmungen zu Blümels Laptop habe, zunächst mit seiner Vertrauensperson beraten. Dann gibt er zu Protokoll: „Ich kann mich nicht erinnern, dass ich gesehen habe, dass Bundesminister Blümel mit einem Laptop gearbeitet hat.“
[[euklid]]
Burli, Burli, Burli, deine Watscheln san immer so rot.

Zu Kickl noch Folgendes, man kann kaum einen offensichtlicheren Putsch vom Zaun brechen als das Burli und seine Gönner. Beeindruckend ist wie stoisch das Burli seinen Narzissmus auslebt.

Beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.