Die Kalifornier brauchen das. Damit sie auch weiterhin einen Grund haben, demokratisch zu wählen.

Mephistopheles, Datschiburg, Samstag, 09.10.2021, 11:27 (vor 13 Tagen) @ CalBaer569 Views

In Kalifornien wurden die Auflagen fuer Raffinerien hochgeschraubt. Anlass war ein Brand einer Raffinerie, aber die Auflagen gehen weit ueber den
Brandschutz hinaus und werden bestaendig erhoeht. Raffinerien mussten fuer Sanierungen vom Netz gehen und die Betreiberkosten werden durch zusaetzliche Personalkosten (Umweltbuerokratie) permanent erhoeht. Das erhoeht die Benzinpreise durch Verknappung und Kostenerhoehung, sie liegen ca 30-50% ueber anderen Bundesstaaten.

Das ist natürlich ein absolut genialer Trick. Weil Bürokratie, enmal eingeführt, verschwindet niemals. Egal, wen man wählt. Bürokratieabbau kostet nämlich Wählerstimmen, und das sofort. Während sich der Vorteil eines Bürokratieabbaus erst in Jahren zeigen würde. Bis dahin haben die Wähler das aber schon lange vergessen.

Aus diesem Grund kann Bürokratie in einer Demokratie nur zunehmen. Da kann keine Partei was machen. Es geht uns mit der Bürokratie wie den ozeanischen Lebewesen mit dem Plastikmüll. Wir ersticken daran, weil wir Bürokratie nicht verdauen können.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.