Sehr nah dran. Hier der Post zu den Tierversuchen in Reims.....

Olivia, Montag, 03.05.2021, 14:26 (vor 13 Tagen) @ NST949 Views

Zitat:

...."Auch ein aktueller Versuch mit Frettchen in Riems mit Chomirnaty (schlauerweise outgesourced und erst zu Studienende Ende 2022 offenlegungspflichtig) hat laut Aussage eines Mitarbeiters diesen Effekt. Impflinge tot, Kontrollgruppe lebt...."

Sie bezieht das auf das Spike-Protein nach Re-Infektion der Tiere.

Über Ihre Herkunft (arbeitete früher für Pfitzer):

"Wenn du PEI und Pregsure BVD googlest, findest du den Impfstoff, den ich verkauft habe. Offiziell sind bis Zulasungsaufhebung 3.500 Kälber gestorben, tatsächlich eher 100.000. Die Zulassung wurde erst zurückgenommen, als Tierversuche zweifelsfrei nachwiesen, dass es wirklich vom IMpfstoff kommt. Bis zu dem Zeitpunkt haben wir trotz begründeten Verdachts soviel wie möglich verkauft."

Jetzt könnte man versuchen herauszufinden, welche Firma diese Untersuchungen in Riems für Pfitzer durchführt und wie es den verbliebenen Frettchen geht.

Also das "Thema" soll nach "Re-Infektion" auftauchen. Ob man deshalb so krampfhaft an den nächsten Spritzen arbeitet, damit das nicht passiert? Wenn dem so sein sollte, dann ist das alles tatsächlich ganz scharf "auf Kante" genäht.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.