Hallo Diogenes (hoffentlich nicht in einer Tonne?)...

ottoasta, Freitag, 05.02.2021, 23:13 (vor 666 Tagen) @ Diogenes Lampe3692 Views

...ich lese deine Artikel sehr gerne, zwar etwas mühsam aber trotzdem...

Nun, ich dendke, dass ich schon ein wenig Lebenserfahrungs habe; ich werde in den nächsten Tagen 83 Jahre alt und bin seit 1999/2000 hier im Forum, einschliesslich des Vorgängers.
Habe noch gute Erinnerungen an Jürgen!

Zu dem von dir angesprochenen Komplex des 'Vatikanischen Unheils' kann ich nichts sagen, nur staunen! Auch der grosse Überblick über das Weltgeschehen fehlt mir; ich bin ja auf die Nachrichten, auch aus alternativen Medien, angewiesen.

Also bin ich nur für das 'Klein-Klein', die Politiker des Landes Bayern und der Landkreise einigermassen infomiert.

Und da liegt schon vieles im Argen! Wenn schon von einer Demokratie gesprochen wird, ärgere ich mich. Wir haben eine Pöbelherrschaft , eine Ochlokratie wie schon damals die Griechen das so sahen.
Ich sehe wieviel Dummheit und Uninformiertheit hier in der Bevölkerung ist ; wie leicht diese Leute zu lenken sind!

Hier ist doch der Vergleich mit dem 'alten'Rom in seiner Endphase richtig! Brot und Spiele zur Ruhigstellung und Erhöhung der Leidensfähigkeit!

Die oberen Funktionsträger stopfen sich die Taschen voll, es werden jeden Tag neue Vorschrifén und Gängelungen erfunden, niemand muckt auf.

Was ja auch verständlich ist, denn 'der Staat' ist schnell bei der Sache mit Polizei, Justitz und notfalls 'Narrenhaus' zur Stelle.

Rechtsstaat? Schon lange nicht, wenn jemals überhaupt.

Und da du anscheinend gut in Geschichte bist: Gehe zurück bis zu den Sumerern, Römern usw. Die Justitz hat immer schon ihr Mäntelchen in den passenden Wind gehängt!
Urteile werden immer passend im Sinn der Mächtigen, Regierenden, gefällt! Mehr oder weniger kaschiert.

Ich bin ja in den 1940er, 1950er Jahren aufgewachsen. Damals hatten wir Jungen Hoffnung auf eine gerechte Welt. Sah anfangs auch so aus. Aber sehr schnell setzten sich die alten Strukturen durch.

Kennst due den Film *Rosen für den Staatsanwalt*? Ist bis heute gültig, eventuell die Personen durch heutige Politiker ersetzen.

Nun, mich berührt das Ganze nicht mehr besonders, das Alter macht weise!

Also mach weiter, ich finde vieles sehr interessant!

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung