Und wieder eine Quelle aus „London“! Wer erinnert sich noch?

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Mittwoch, 13.01.2021, 09:39 (vor 13 Tagen) @ Falkenauge2238 Views

Dramatische Prognosen des angesehenen „Imperial College London“ waren im Frühjahr 2020 ausschlaggebend für den Corona-Lockdown in Europa. Auch der deutsche Viren-Papst Chr. Drosten, für schnelle Panikmache berüchtigt, übernahm sofort die Kassandra-Rufe und schlug bei der verbündeten Bundesregierung Alarm. Doch heute steht fest, dass die Rechenmodelle der Wissenschaftler falsch und ihre Prognosen maßlos übertrieben waren. -

The London Volcanic Ash Advisory Centre (VAAC) was responsible for providing information about the ash plume to the relevant civil aviation authorities in the form of Volcanic Ash Advisories (VAA). On the basis of this, the authorities made decisions about when and where airspace should be closed due to the safety issues.

Entnommen hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Air_travel_disruption_after_the_2010_Eyjafjallaj%C3%B6kul...

Er – der bekennende Freimaurer (R.I.P.) – ging damals mit „seinen Leuten“ grob um
https://www.news.at/a/wahnsinn-unfug-airline-boss-lauda-vulkanasche-decke-268984
er war es auch, der die Piloten der „Turmzerstäuber“ wegen ihres fliegerischen Könnens sofort eingestellt hätte. Nicht nur der Italiener ließ was Interessantes verlauten.

Was mich bei dir immer wundert, dass bei deiner (akribischen [[top]] ) Spurensuche zu WK I & Co., dessen Fußabdrücke dabei auch in „London“ (Metapher) auftauchen, du nie den Fußabdruck bestimmst.
Ja, ich versteh dich schon, wollte nur beiläufig darauf hinweisen!

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.