Maximale Beeinflussung

Talleyrand ⌂, Freitag, 16.10.2020, 20:32 (vor 15 Tagen) @ Oblomow1171 Views

Selten so einen kitschigen Trash gesehen. Sopranos oder Breaking Bad sind intelligent und von vorne bis hinten durchdacht. Das hier ist wie sich Lieschen Müller Babylon Berlin vorstellt, mal jenseits von gut und böse zu schippern: lächerlicher Quark,

Du bist zu streng, sowohl mit den Schauspielern als auch mit dem Drehbuch. Und ich vermute, Teile des Framings sind dir völlig entgangen.

Denn darum, wie du oben schreibst, "wie Lieschen Müller sich" das Berlin um 1930 vorstellt, darum geht es doch. Die Geschichte wird so erzählt, als wäre sie damals genau so abgelaufen. Eine Menge einzelner Details sind sehr gut recherchiert.
Das suggeriert dann, daß auch die anderen Details stimmen --- diese sind aber dann frei erfunden, unter anderem, um zum Framing zu passen.
Und das alles lenkt vom umfassenden Framing ab.

Merke: Wer das Framing nicht bemerkt, kann maximal von ihm beeinflußt werden.

mit unbeeinflussten Grüssen
T

--
https://talleyrandssudelbuch.art.blog


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.