Wegen 1% Krimineller (oder seit 2015 schon eher 5%) werden 99% bestraft. (mT)

DT, Sonntag, 13.11.2022, 16:45 (vor 16 Tagen) @ Olivia816 Views
bearbeitet von DT, Sonntag, 13.11.2022, 16:49

Bargeld ist Freiheit.

Aber wer das heute sagt, ist ja schon "räächts".

Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.

Seit Jahrzehnten gibt es das nicht bei uns. Das ist eine Falschaussage.

Ich habe noch Zwangsversteigerungen erlebt von Bauernhöfen mit Feldern, da kam der Höchstbietende am Ende der Versteigerung mit einem Koffer voll Bargeld nach vorne und hat ihn aufgemacht und dort waren 200 000 DM drin.

Seit einigen Jahren lag die Grenze, bis zu der man ohne Vorzeigen des Personalausweises einkaufen durfte, bei 15000 EUR, seit 1.10.2020 war die Grenze dann bei 10000 EUR.

Wir reden hier von einem VERBOT, oberhalb dieser Summen bar einzukaufen.

Hast Du noch keine Patek Philippe oder eine Rolex gekauft, liebe Olivia? Oder einen gebrauchten Mercedes oder BMW? Oder einen neuen? Oder einen schönen Chagall? Dann legst Du leicht mehr als 50k auf den Tisch.

Nur weil Du regelmäßig Geschäfte unter 10000 EUR bar abwickelst gilt das noch nicht für andere rechtschaffene Bürger, die ihr versteuertes Geld anonym in langlebigere Dinge umwandeln wollen.

Die elende Faeser setzt jedem Bürger unter Generalverdacht. Nur weil sie und ihre Bande den ganzen Clans und seit 2015 massiv den Goldstücken Tür und Tor geöffnet haben. Jede Transaktion möchte sie kontrollieren, nur an den Grenzen kann sie das angeblich nicht...

Die größten Geldwäscher sitzen ganz oben. Man sollte einmal nachschauen, wieviel Kickbacks für den Kauf der F35 und der Hubschrauber geflossen sind, was bei vdL und ihren Impfstoffen wohin geflossen ist und woher die 4.1 Mio EUR beim Spahn für das Haus in Dahlem kamen. Dazu die Hunderte Mio EUR, die plötzlich dem Ackermann gehörten, die 100 Mio EUR beim Gerhard Bruckermann bei der Depfa usw usw.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung