Steigende Benzinpreise treffen uns alle

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 18.06.2022, 21:55 (vor 18 Tagen) @ Mirko2686 Views

Nicht nur die Pendler, sondern auch die Speditionen, die uns das alles frei Haus liefern, was wir benötigen. Dadurch erhöht sich jeder Preis für jedes Lebensmittel, jedes Medikament, jede Dienstleistung, jeden Sack Zement, usw. usw.

Hab mich gekringelt heute auf dem Wochenmarkt. Da stehen einfache Leute, Bauern, Schrebergärtler usw. und verkaufen halt alles Mögliche, um ihr Einkommen aufzubessern. Es gefällt mir, da mit wenig Geld immer frische Blumen aus dem Garten auf den Tisch zu stellen. Das Sträußchen kostete immer 5 Lei (ist billig, etwas mehr als 1 €).

Heute wollte ich zwei Sträußchen mit je 5 Lei bezahlen, da sagte mir der Mann, - ein Sträußchen kostet 7 Lei. Ganz verwundert fragte ich, - wieso denn, ich hab doch immer 5 Lei bezahlt. Darauf der Mann: Nun, wenn alle ihre Preise erhöhen und alles teurer wird, dann muss ich das halt auch machen........Mir hat diese Raffinesse imponiert, ich hab gelacht und halt 7 Lei bezahlt.

[[euklid]]

Am vergangenen Donnerstag war in unserer Stadt die erste Aktion gegen den Spritpreis. War auch in anderen Städten, in manchen Städten haben die Tankstellen dann einfach geschlossen. Wir haben eine Tankstelle blockiert, die zum überwiegenden Teil im Besitz des Staates ist (Rompetrol). Wir waren da so zwanzig Fahrzeuge, die sich immer reihum angestellt haben und für 1 Leu (20 Ct.) getankt haben. Das Ganze natürlich gemächlich, dabei immer Öl kontrolliert, die Scheiben gewaschen, etc. Quittung verlangt an der Kasse, etc. etc. Dazwischen immer Hupkonzerte veranstaltet, damit auch die Vorbeifahrenden aufmerksam werden.

O.k., hat mich zwei Stunden gekostet, die ich geopfert habe, - aber hat Spaß gemacht. Die Tankstellenleiterin hat die Polizei gerufen, - aber ohne Erfolg. Ich kannte die Polizisten und hab mich mit denen unterhalten. Das, was wir gemacht haben, war nicht illegal, sondern zulässig, und dazu passierte es auf privatem Gelände. Eine Tankstelle ist ein privates kommerzielles Terrain, auch nicht halböffentlich. Abgesehen davon unterstützt jeder Polizist solche Aktionen, - denn jeder hat ein Auto und kriegt keinen Cent mehr Gehalt wg. der Spritpreisspirale.

Mehrere Lastzüge, die jeweils immer 700 - 800 lt. tanken, sind dann weitergefahren, sie hatten keine Lust, sich da stundenlang anzustellen. Die haben woanders getankt.

Nun ist das Ganze für den 30.Juni ausgerufen. Aber landesweit, für alle Tankstellen und für ganz Rumänien. Mal sehen, wieviele sich dran beteiligen. Wir haben den Erfolg dieser Aktion natürlich im Internet verbreitet, - die Medien, die von der öffentlichen Hand subventioniert werden, haben leider auf Sendepause geschaltet.

Übrigens: Passiert sowas auch in Deutschland? Wohl kaum. Die Rumänen sind zwar meistens Schlappschwänze, aber wenns denen einmal zu bunt wird, dann reagieren sie schon.

Nochmal: Ich hab den Orban von Ungarn über den grünen Klee gelobt, weil der die Spritpreise gedeckelt hat. Auf ca 1,30 €. Nachdem der aber von Brüssel und auch von anderen EU-Staaten deshalb kritisiert wird, auch wg. seiner Energiepolitik mit den Russen, hat der am 27. Mai (wie heißts so schön in der Pfalz) "die Hack rausgemacht". Nur die Fahrzeuge mit ungarischer Autonummer bekommen diesen niedrigen Preis. Fahrzeuge mit ausländischer Nummer, da machts an der Kasse "Klick" und da wird dann ein Preis von über 2 € verrechnet.

Im nationalen ungarischen Interesse verständlich, - derzeit wird über ein Diskriminierungsverfahren in Brüssel versucht, das auszuhebeln, - aber ich versteh den Orban. Der sorgt auf seine Ungarn, und wenn die Ausländer ihm ans Bein pinkeln, dann sollen sie halt mehr bezahlen. Ist doch nur recht und billig.

Natürlich haben solche Zeitgenossen wie "unser-einer-meiner" ihre Freunde in Ungarn, und die bekommen rechtzeitig den Hinweis, dass man dann und dann durch Ungarn fährt, und die machen dann vorsorglich ihre Kanister voll........ Ist ja auch was Schönes, wenn man sich wieder mit seinen Freunden in Ungarn trifft.

Hat halt alles mindestens zwei Seiten im Leben.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung