Der aktuelle Notstand auf den Intensivstationen war absehbar

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 19.11.2021, 17:46 (vor 8 Tagen)2276 Views
bearbeitet von Otto Lidenbrock, Freitag, 19.11.2021, 18:04

Wenn man sich die aktuellen Zahlen aus dem DIVI-Intensivregister anschaut, stellt man schnell fest, dass die aktuelle Notsituation in vielen Kliniken schon seit längerer Zeit absehbar waren. Durch die ständige Reduzierung der Intensivkapazitäten (entweder durch Bettenabbau oder Personalmangel), musste es irgendwann zu dem Punkt kommen, wo es in einzelnen Regionen zu punktuellen Überlastungen kommen würde. Ein logischer Umstand, denn wenn man seine Reserven reduziert, kommt man automatisch irgendwann an den Punkt, wo diese auf Null fallen werden, wenn die Auslastung über den Erwartungen liegt, wenn vielleicht auch nur wenig.

DIVI-Zahlen vom 19.11.2021

Belegte Intensivbetten: 19.562
Freie Intensivbetten: 2.684
Covid-Intensivpatienten: 3.491 (17,8% der belegten Intensivbetten)

DIVI-Zahlen vom 19.11.2020

Belegte Intensivbetten: 20.214
Freie Intensivbetten: 5.170
Covid-Intensivpatienten: 3.581 (17,7% der belegten Intensivbetten)

https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

Man sieht, dass die Zahl der Covid-Intensivpatienten aktuell unter der des Vorjahres liegt; ihr Anteil an der Bettenbelegung ist fast exakt gleich.

Einzig die verbleibende Anzahl an freien Intensivbetten ist um fast zweieinhalbtausend reduziert, weil diese entweder abgebaut wurden oder kein entsprechendes Personal bereitsteht.

Wir haben es hier also mit einem Problem zu tun, dass ohne größere Probleme hätte vermieden werden können. Man fragt sich, was mit dem vielen Geld geschehen ist, das die Kliniken für ihre Intensivstationen bekommen haben? Warum wurde nicht für entsprechendes Personal gesorgt (es war ein ganzes Jahr Zeit, Krankenschwestern entsprechend auszubilden)?

Und jetzt soll die gesamte Bevölkerung wegen dieser Versäumnisse unter die Nadel gezwungen werden? In Österreich wird gerade die Generalprobe für eine Impfpflicht aufgeführt. Sollte es hier nicht zu größeren Protesten kommen, dürften andere Länder bald folgen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.