Koalitionsfähigkeit

Rain, Mittwoch, 15.09.2021, 09:41 (vor 4 Tagen) @ Julius Corrino313 Views

Lieber Julius,


das kann man so sehen, ein großer Teil der AfD sieht das genauso, auch ich.

Andere sagen: Wir können nur etwas ändern, wenn wir in der Regierung sind, dafür muß man mehrheitsfähig sein. Das erreicht man nicht mit Fundamentalopposition.

Ob man Sozialhilfeempfänger und Nichtwähler als AfD-Wähler generieren kann, ist fraglich. Diejenigen, die nicht mehr wählten, weil in den Altparteien keine wesentlichen Unterschiede mehr bestehen, ja, diejenigen, die nicht wählen, weil sie ihre Stimme nicht abgeben wollen oder Wahlen für rechtswidrig halten oder sich schlicht für Politik nicht interessieren, nein.

Vertretung derjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen: Hier steht die AfD für die Freiwilligkeit der Impfung, viele in der AfD sind geimpft, viele nicht.

Da die AfD in der Presse und im Rundfunk kaum repräsentiert wird, kann das nur schwer transportiert werden.

Tatsächlich ist die Gehirnwäsche der Deutschen mittlerweile so weit fortgeschritten, daß Argumente kaum noch durchdringen.

Hoffnung gibt allerdings, daß der Wahlomat für Leute, die liberale Positionen vertreten, an erster Stelle die AfD anzeigt.

Bei mir auch.... [[top]]

Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.