Shadow banning.

NegaPosi, Donnerstag, 09.09.2021, 11:51 (vor 9 Tagen) @ helmut-1791 Views

Hallo Helmut,

das nennt sich Shadow banning.

Lies den folgenden Link ganz dann bist du im Bilde.

Shadowbanning ist ein Mittel gegen Meinungsfreiheit

Du kommentierst kritisch. Dein Kommentar taucht bald darauf auch unter dem kritisierten Artikel auf. Trotzdem du brillant geschrieben und selbstredend auch recht hast, gibt es keinerlei Reaktion auf deine Meinung. Niemand geht auf dein Elaborat ein. Kann vorkommen.

Du denkst, da sind viele Dumpfleser zur Stunde unterwegs, von denen hat keiner den Schneid mir zu antworten. Doch dasselbe widerfährt dir beim nächsten Kommentar. Das hat Methode. Und es liegt nicht an deinen Kommentaren. Denn eine spezielle Technik ist hier im Einsatz.

Dein Post oder Kommentar wird zwar angezeigt, allerdings nur dir selbst. Alle anderen Leser sehen davon … nichts. Genau das nennt sich Shadowbanning. Ganz schön hinterhältig.


https://conterest.de/shadowbanning-was-ist-das/

##

Shadow banning, also called stealth banning, ghost banning or comment ghosting,[1] is the practice of blocking or partially blocking a user or their content from an online community so that it will not be readily apparent to the user that they have been banned. For instance, shadow banned comments posted to a blog or media website will not be visible to other users accessing the site.

By partly concealing, or making a user's contributions invisible or less prominent to other members of the service, the hope may be that in the absence of reactions to their comments, the problematic or otherwise out-of-favour user will become bored or frustrated and leave the site, and that spammers and trolls will be discouraged to continue their unwanted behavior or create new accounts.[1][2][3]


Shadow Banning, auch Stealth Banning, Ghost Banning oder Comment Ghosting genannt,[1] ist die Praxis der Sperrung oder teilweisen Sperrung eines Benutzers oder seiner Inhalte aus einer Online-Community, so dass es für den Benutzer nicht ohne weiteres ersichtlich ist, dass er gesperrt wurde. So sind beispielsweise Kommentare, die in einem Blog oder auf einer Medien-Website gepostet werden, für andere Nutzer, die auf die Website zugreifen, nicht sichtbar.

Indem man die Beiträge eines Nutzers teilweise verbirgt oder für andere Mitglieder des Dienstes unsichtbar oder weniger auffällig macht, hofft man, dass der problematische oder anderweitig in Ungnade gefallene Nutzer sich langweilt oder frustriert die Seite verlässt und dass Spammer und Trolle davon abgehalten werden, ihr unerwünschtes Verhalten fortzusetzen oder neue Konten anzulegen.[1][2][3]

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://en.wikipedia.org/wiki/Shadow_banning

HG NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.