Warum Menschen die Existenz von Verschwörungen leugnen

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Donnerstag, 15.07.2021, 15:51 (vor 8 Tagen) @ Ankawor1233 Views

Es wird ja immer von Verschwörungstheorien geredet.
Dazu ein Video auf Deutsch, den man gehört haben sollte:

Wieso gibt es Leute, die Verschwörungen leugnen und fest davon überzeugt sind, dass unsere Herrscher gute Menschen sind, die sich nie gegen uns verschwören würden:

https://www.youtube.com/watch?v=qEu0qQL-AtI

Achtzehn Minuten die sich lohnen!

Menschen, die die Existenz von Verschwörungen leugnen und sich höhnisch und hochgradig abfällig über jene äußern, die eine eher skeptische bis misstrauische Sicht auf die Narrative von Massenmedien, Politik und Großkonzernen haben, kranken an einer naiven Weltsicht auf Kindergartenniveau, dem Glauben an das unbedingt Gute, das sie umgibt und nur das Beste für sie will; es ist die Welt des Säuglings und Kleinkinds, das eben dieses Vertrauen haben muss, weil es darauf angewiesen ist und ohne dieses nicht überleben kann, da es den guten Willen seiner Umgebung essentiell benötigt.

Könnte man solche Menschen als "unreif" bezeichnen?

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.