Pfizer hat wohl keine Studie drüber vorgelegt, WOHIN sich das Vaccine im Körper bewegt. Offenbar stellt die britische Regierung eine Untersuchung an.

Olivia, Donnerstag, 10.06.2021, 13:18 (vor 4 Tagen) @ Durran1468 Views
bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 10.06.2021, 13:23

https://dailyexpose.co.uk/2021/06/09/pfizer-skipped-critical-testing-and-cut-corners-on...

"...In key studies – known as biodistribution studies, which are designed to determine where an injected compound travels within the body, and which tissues or organs it accumulates in – Pfizer did not use the commercial vaccine (BNT162b2) but instead used a surrogate mRNA that produced the luciferase protein."...

Und hier ein Hinweis, was es mit den "Fehlgeburten etc." auf sich haben könnte:

"...Additionally, the full panel of industry-standard reproductive toxicity and genotoxicity studies were not performed..."

Außerdem wurden die Studien mit einem Impfstoff durchgeführt, der bei den Zusatzstoffen nicht dem in Massen verimpften Impfstoff entspricht. Könnte es sein, dass unterchiedliche Impfstoffe von Pfizer auf den Markt kommen? Den mit den teuren Ingredenzien und den mit den billigen Ersatzstoffen?

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.