Autoimmunerkrankungen, "Entzündungen", unspezifische Hitze, das Vegetative Nervensystem und Akupunktur, die das Vegetativum ausgleicht und Hitze ableitet.

Vatapitta, Freitag, 16.10.2020, 12:38 (vor 15 Tagen) @ Das Alte Periskop880 Views

Hallo Periskop,

vor einiger Zeit habe ich eine Krankenschwester und Heilpraktikerin mit zwei mir unbekannten Autoimmunerkrankungen plus Diabetes mit Insulinpumpe symptomatisch mit Akupunktur behandelt. Das Ganze fand auf Augenhöhe statt und hat gut funktioniert.

Die Autoimmunerkrankungen machten sich durch Schmerzen und Hitze überall im Körper der Frau bemerkbar.
Für Depressionen gibt es bei "Erich Wühr - Quintessenz der chinesischen Akupunktur und Moxibustion", Stellte 378 ff,
eine Akupunktur, die die Hitze in den Meridianen reduziert:
LG 26, Lu 11, MP 1, KS 7, KS 8, B 62, LG 23, M 6, Di 11 und KG 24

Dazu noch Schädelakupunktur nach Dr. Yamamoto nach der Bauchdeckendiagnostik oder mit konkreter med. Diagnose.
z.B. Leberpunkt

Falls die Nieren schlecht arbeiten, übernimmt die Leber einen Teil der Entgiftung. Begleiterscheinung können dann Kopfschmerzen, Nierenschmerzen, Schwindel, Blutdruckschwankungen und Schwerhörigkeit sein.

Bei schlechten Nierenwerten: Körperakupunktur: Ni 7, Lu 8, Ni 3 und MP 3
Ohr: Ni und Nierenparenchym
Yamamoto: Ni

Die Menschen reagieren sehr unterschiedlich auf medizinische Maßnahmen, sowohl in der Schulmedizin als auch
z.B. bei der Akupunktur.

Der Erfolg ist auch abhängig von ruhiger und richtiger Ausführung, also von der Person des Therapeuten.

Die beschriebenen Maßnahmen dienen u. a. dem Ausgleich des vegetativen Nervensystems. Wenn der Patient nicht aus seinem Stress (Sympathikotonus) herauskommt, gibt es in der Regel keine Besserung. Im Vagotonus kann der Körper
sich regenerieren und reparieren. Er weiß und kann das besser als jeder Laie und oft als jeder Therapeut.
Die Aufgabe des Therapeuten ist nur Hilfestellung für den Heilungsprozess.

Richtige Ernährung, ausreichend Bewegung an frischer Luft (Waldspaziergänge) und liebevolle soziale Kontakte erleichtern den Heilungsvorgang.

Die Punkte zur Ohr und Schädelakupunktur findest Du bei "Ulrich Hecker - Ohr-, Schädel-, Mund-, Hand- Akupunktur"
Wenn sich nach der 3. oder 4. Behandlung nichts geändert hat, ist das nicht die richtige Methode oder der richtige Therapeut für den Patienten. Hektik und Heilung schließen sich aus.


Gute Besserung
Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.