Die Rolle der Angst und der Panikmache in der Corona-Krise

Falkenauge, Dienstag, 24.03.2020, 17:28 (vor 100 Tagen)163 Views

Werden wir richtig informiert? Ständig melden die Medien die neuesten statistischen Zahlen zur Ausbreitung des neuen Corona-Virus und der damit in Zusammenhang gebrachten Todesfälle. In ihrer Isoliertheit wirken sie erschreckend und machen Angst, dass man auch von diesen mikroskopisch kleinen Lebewesen erfasst und getötet werden könnte. Angst und Panik verbreiten sich schneller als das Virus. Und man hat den Eindruck, dass dies auch beabsichtigt ist.

Die Corona-Panik ist nicht so sehr ein Virus-, sondern vor allem ein psychopathologisches und sozialpathologisches
Problem. Wem dient dessen Inszenierung?

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/03/24/wahrheit-und-taeuschung-die-rolle-der-...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.