Der unmoegliche Rueckschub von "sans papIers" und seine mittelfristige Auswirkung ...

CrisisMaven ⌂, Sonntag, 04.01.2015, 18:37 (vor 2292 Tagen) @ Fleet5505 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 04.01.2015, 19:15

Es handelt sich daher, wenn überhaupt, um Asylbewerber.

Wenn ueberhaupt. "sans papiers" heisst nicht "arbeits-, chancen- oder rechtlos". Nein, gar nicht ...

"Leben und arbeiten Sie ohne Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz? Dann sind Sie nicht alleine!"

Mir stellen sich weitere Fragen.
Woher haben diese Menschen diese hohen Summen (6.000,-/Person)?

Das ist organisierte Kriminalitaet. Da werden oft hohe Schulden mit noch hoeheren Zinsen eingegangen. Motto: Du klaust im "Asyl-Land" entweder genuegend oder wir unterziehen Deine Mutter/Frau/Verlobte/Schwester einigen kosmetischen Operationen ... Kriminologen wissen das laengst.

Von wo werden diese verschifft?

Das organisiert organisierte Kriminalitaet seit Jahrhunderten. Bis in die Gewerkschaften hinein sind internationale Seehaefen schon seit etwa Ende des neunzehnten Jahrhunderts in krimineller Hand ...

Als was haben die „Reeder“ die „Ware“ (es handelt sich ja um einen Viehtransporter) deklariert und am Zoll und sonstigen Institutionen vorbei ausgebracht? Das braucht schon einiges an Organisation und Helfershelfern.

Siehe oben.

Weiter aber noch, wie kann man dieser Nötigung entgegnen, ohne die Menschen einfach ins Meer zu kippen?

Indem man konsequent die organisierte Kriminalitaet bekaempft. Gerade in Deutschland steht aber die Mehrheit der Volksvertreter, ohne dies im Einzelnen zu ahnen und ohne es wissen zu wollen (ich weiss es ja auch - also koennten die es erst recht) auf der "Payroll" der organisierten Kriminalitaet. Wie koennte es sonst sein, dass Deutschland bevorzugter Ruheraum u.a. der italienischen Mafia-Familien ist? Die befassten Polizisten und Richter/Staatsanwaelte sind sich und ihrer Familien Leben nicht mehr sicher - schon seit Jahrzehnten!

Einmal bliebe die Möglichkeit des sofortigen Rücktransportes in die Ursprungsländer.

Hier kommt der im Titel angedeutete springende Punkt: nur wenn, siehe biblische Apokalypse, entweder alle Weltbuerger "gechippt" sind oder es ein UNO-gefuehrtes internationales Gen-Register aller Menschen gibt, die eine Identifikation auch ohne Papiere erlaubt. Was aber nicht geht, da gerade in den Ursprungslaendern fehlende Staatlichkeit auf internationale Interessen trifft ...

Das Geschrei möchte ich (nicht) hören. Alternativ könnte man dies eventuell durch Einreise-/Aufnahmeverweigerung erzwingen, nur wie soll das ohne die „Mannschaft“ gehen?

Da sind Grundgesetz und internationale zwingende Vertraege gegen ...

Es ist mir bekannt, dass der Ursprung des Ganzen die vorsätzlich erzeugten Instabilitäten und Ressourcenkriege sind.

Richtig - aber ohne bei uns fest installierte mafioese Strukturen, die bis in hoechste Regierungs-, Parlaments- und Verwaltungskreise reichen, als Erklaerung aber nicht ausreichend!

Nur sind diese nur mittel- bis langfristig zu beseitigen, wenn denn überhaupt.

Wegen des vorgenannten nur nach nahezu revolutionaren Umschwuengen. Ich staune immer noch mit offenem Munde, dass es in Italien gelungen ist, Mafia-Kontra-Einheiten zu installieren, nachdem die dortige CDU als Mafia-Front-Organisation aufgefallen war.

Allerdings is bei uns, wie in Italien und Russland, der Geheimdienst (in diesem Fall ehemalige MfS-Mitarbeiter) involviert, die unvergleichlich bessere Tarnmittel haben als normale Hinterhof-Autoklauer.

Wie also begegnet man diesen Machenschaften oder Zwängen ohne die teils unschuldigen Menschen einfach sich selbst zu überlassen und gleichzeitig zukünftig „Anreisenden“ ein ausreichend „abschreckendes“ Zeichen zu setzen?

Nur, indem alle, die mit organisierter Kriminalitaet paktieren, ruecksichtlos verfogt und aus ihren Aemtern verjagt werden. In USA (RICO-Act) und Italien gibt es dafuer Gesetze, in Deutschland nicht. Und man darf fragen, warum.

Wenn ich nun einen Bogen nach D. schlage, komme ich zu dem Punkt Abschiebung und die mehr als lasche Handhabung von Abschiebungen, besonders bei erfolglosen Asylanträgen.

Asylantrag ist der falsche Weg fuer "Doofe". Der richtige ist, auf den Fluechtlingsstatus zu pochen, sich aber aufgrund Trauma nicht erinnern zu koennen, wo man eigentlich herkam ... Echt, jetzt!

Wohin aber schiebe ich Menschen ab, die angeblich keine Ausweispapiere haben und deren Herkunft damit ungewiss/unbekannt ist.

In die Grass'schen Villen, wohin sonst. Bis beim Traumatisierten oder dem Villen-Besitzer endlich die Besinnung zurueckkehrt ...

Wie viel Verständnis und „Toleranz“ muss ich aufbringen, wenn sich jemand solcher Methoden bedient.

Gar keine. Fehlende Papiere und das geltende Recht genuegen.

Kann ich hier überhaupt ehrliche Absichten unterstellen?

Kannst Du. Der hoechste Ehrenkodex, den ich persoenlich kennen gelernt habe, [link=https://books.google.com/books?id=hxQrAgAAQBAJ&pg=PA25&lpg=PA25&dq=ehrenkodex+"organisierte+kriminalität"]herrscht in der organisierten Kriminalitaet[/link] ...

Ist es dann gleich „Nazi“, wenn ich sagen würde: „Ey, du kommscht hier net rein!“

Solange Du Autobahnen gleichzeitig schlecht findest, nicht unbedingt. Man darf Probleme durchaus ansprechen. Nur muss man vor gewissen Loesungen pflichtschuldigst zurueckschrecken und ein betroffenes Gescht machen ...

Welcher der beiden Seiten geht hier dreister oder radikaler vor?

Das sind zwei Seiten einer Medaille. Vielen Fluechtlingen wird, wie den als "Putzhilfen" angeworbenen spaeteren Sex-Sklavinnen, ja was ganz anderes versprochen, als was dann fuer sie dabei herauskommt!

Gedanklich kommt man hier schnell an Grenzen, wenn man sich damit ernsthaft auseinandersetzt.

Viele Staatsanwaelte und hoehere Polizeifuehrer haben hier ganz den Ueberblick. Die Grenzen, an die sie stossen, liegen leider woanders. Jurist mit Praedikatsexamen ist ja i.d.R. ueberdurchschnittlich denkfaehig!

Der Menschen liebende Teil in der Diskussion mit dem vermeintlichen Rationalen.

Rationierung kommt auch von Ratio ... [[freude]]

Ich habe dazu bisher wenig bis gar keine Lösung hören/lesen können.

Nu ja, die Loesung hiesse halt Revolution nach morgen frueh ...

Daher wirkt es auf mich zunächst wie eine geistig moralische Nötigung auf die die Organisatoren, Helfer und auch die in dem Fall Verschifften setzen.

Tja, ob man Mafiosi moralisch noetigen kann? Zumindest, ohne den Tauchrekord zu brechen?

Wie viel Verständnis muss ich hier aufbringen und wie radikal darf ich mich dazu äußern?

Freiheit, die ich meine heisst Omerta, ... sang schon Milva ... [[freude]]

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.