Quatsch

Ashitaka, Donnerstag, 27.06.2024, 22:31 (vor 23 Tagen) @ BerndBorchert1209 Views
bearbeitet von Ashitaka, Donnerstag, 27.06.2024, 22:39

Hallo Bernd,

Übrigens haben die meisten Staaten die Bevölkerungsexplosion im Griff, auch die Mega-Staaten Indien und China mit jeweils 1,4 Mrd. Einwohnern. Nur Afrika mit insgesamt ebenfalls 1,4 Mrd. vermehrt sich immer noch verantwortungslos.

Kein Staat hat die Bevölkerungsentwicklung im Griff. Die Entvölkerung wird sich aufgrund der von unserem werten Ostfriesen trefflich beschrieben Schließung der Potentialräume exponentiell beschleunigen.

Was die wenigsten auf dem Schirm haben, ist, dass die heute 25 Jährigen seit etwas über 15 Jahren psychologisch total umprogrammiert wurden. Und das betrifft auch alle Migrantentöchter und -söhne. Bei den heute 15 jährig ist es noch dramatischer: Fast niemand von ihnen ist mehr dazu in der Lage, überhaupt soziale Kontakte mit dem anderen Geschlecht zu knüpfen, in den bevorstehenden Jahren sexuelle Erfahrungen zu machen und sich dann in einer Beziehung den Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Die sich immer schneller fortentwickelnden sozialen Medien werden eine Flucht in die Wüste des Realen unmöglich machen. Sie haben jedes Potential, in einer Beziehungen und Kinder erst möglich machenden Gesellschaft Fuß zu fassen, verloren. Diese Entwicklung wird uns in einer so gewaltigen Geschwindigkeit die Ideale und Hoffnungen rauben, dass die Gesellschaft von heute in ein paar Jahren nicht wiederzuerkennen ist. Es braucht dann keine Grundschulen mehr. Das was noch nachkommt, hier wie in allen anderen EU Staaten (vor allem den östlichen) wird sich auch gar nicht mehr dieser Lehrplaninhalte annehmen können.

Die Tragweite der Bevölkerungsvernichtung und damit unabwendbaren Vernichtung des heutigen Sozialstaats ist den wenigsten bewusst. Die Bevölkerungszahlen, ja selbst die Geburtenzahlen der letzten Jahre spiegeln die exponentielle Dimension des Abbruch noch gar nicht wieder. Deshalb sind ja auch die Korrekturen an den Märkten immer wieder so plötzlich und unerwartet heftig. Weil wir uns die kürzesten exponentiellen Entsprechungen der sich zum großen Umschlag vorbereitenden Wellen nicht bewusst machen wollen.

Kein Afrikaner wird noch in die EU flüchten wollen, wenn hier in Punkto Versorgung schon in den nächsten 10 Jahren alles aus den Angeln gerissen wird.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung