Die wirkliche Aufgabe der Polizei bei Stürzenberger

Rainer ⌂, El Verger - Spanien, Donnerstag, 06.06.2024, 19:26 (vor 8 Tagen) @ nereus2150 Views

Die Polizei sollte genau Aufzupassen was gesagt wird, um bei erstbester Gelegenheit die Veranstaltung abzubrechen. Deshalb war von der Polizei auch so eine Gurkentruppe anwesend. Zum Schutz waren die vielen Polizistinnen auf jeden Fall nicht da. Die wirkten eher wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen.

Der Täter hat dem Polizisten nach kurzem Zögern in die Spalte zwischen Stichschutzweste und Stichschutzschal gestochen. Das ist genau zu sehen. Der hat nicht blind zugestochen. Der wusste genau, wo die Schwachstelle ist.

Vor zwei Jahren wurde Stürzenberger von der Polizei in Lübeck aufgefordert, seine Stichschutzweste auszuziehen, weil das eine passive Bewaffnung sei.
https://x.com/Echtkunde/status/1796516033962144214

Die rechtliche Seite
Vom Verbot, sich zu schützen. Eine Analyse des versammlungsrechtlichen Schutzwaffenverbots
https://forum-recht-online.de/wp/?p=1858

Dass dabei von "Schutzwaffen" und nicht Schutzausrüstung gesprochen wird, zeigt deutlich, dass der Staat hier mal wieder die Leute bescheisst. Bedeutet das im anderen Fall, dass die Russen eine "Angriffsverteidigung" machen?

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung