Die Werteunion hat sich doch abgespaltet, WEIL die Linken dort die Macht haben. Die haben jahrelang versucht, Einfluß dort zu nehmen. Dafür haben sie sogar Merz in den Sattel verholfen.

Olivia, Sonntag, 31.03.2024, 11:17 (vor 19 Tagen) @ Lenz-Hannover648 Views

Das sind gewachsene Strukturen. Wenn man versucht, die mit Gewalt aufzubrechen, dann wird das nicht funktionieren. Ich habe bereits mehrfach geschrieben, dass Krall mit seinen Vorstellungen besser außerhalb von Parteien untergebracht ist. Neue Ideen sickern immer langsam in das Bewußtsein der Bevölkerung ein. Dazu kommt das, was ich auch bereits mehrfach schrieb: Jede Partei braucht Parteidisziplin, sonst verfällt sie. Ich glaube nicht, dass sich Krall einer Parteidisziplin unterordnen würde. Er wollte massiv Einfluß auf die wirtschaftspolitischen Weichenstellungen nehmen. Und genau das wollte die Mehrheit der WU-Mitglieder nicht. Die schätzten auch die PR, die mit seinen Vorträgen verbunden war nicht, sondern fürchteten sie..... DAS sind Bürger, keine Revolutionäre.
Wenn man etwas verändern will, muss man mit den Leuten arbeiten, die man hat. Ob es einem gefällt oder nicht.

Aber hier etwas zur Aufheiterung, weil du ja gerade den Blackout angsprochen hast. :-)

Den ersten Teil des Films fand ich witzig, später wird er dann leider ziemlich öde. Trotzdem... ein netter Versuch. "Blackout bei Wellmanns" - Es werden die meisten Stereotypen des Preppens bedient.

https://www.arte.tv/de/videos/114162-000-A/blackout-bei-wellmanns/

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung