Bei uns war es anders

Dieter, Montag, 11.09.2023, 13:56 (vor 259 Tagen) @ Ankawor1627 Views

Hallo Ankawor,

das von Dir berichtete kann ich aus meinem Umfeld so nicht bestätigen:

Während der Corona-Hysterie war ich meistens in Portugal - einfach weil es für uns Ungespritzte angenehmer und einfacher war als in Deutschland.

Es gab zwar Zeiten, in denen man ohne Wohnsitz in Portugal nicht ins Land durfte, aber selbst damals als ein PCR-Test obligatorisch gefordert wurde, mußte ich bei der Einreise lediglich meinen Wohnsitz nachweisen, das Ergebnis des PCR-Tests oder sonstige Dinge, die auf Covid schließen konnten, interessierte niemanden beim Grenzübergang, wobei wirklich jedes Auto mit Insaßen kontrolliert wurde, aber halt nur der Nachweis des Wohnsitzes.

Bei uns im Alto Alentejo konnte man sich immer frei bewegen, draußen war ohnehin nie eine Maskenpflicht vorgesehen - oder es hat niemanden interessiert. Bei Arzt/Krankenhausterminen wurde zu den Hochzeiten allerdings ein Test erforderlich + Maskenzwang.
In der Gastronomie war es so, daß es mal ein paar Monate gab, die es nur Geimpften erlaubte, innen zu speisen, Außenplätze auf Terrasse, etc. ausgenommen, dort konnten alle. Aber kontrolliert für die Innengastronomie wurde das nie. Und wir waren in vielen Restaurants.

Man konnte sich draußen immer frei bewegen (ohne Maske), was aber viele Portugiesen nicht davon abhielt, draußen trotzdem mit Maske rumzulaufen. Ich sah öfters Mopedfahrer, die durch die Wälder fuhren mit Maske. Ich dachte so bei mir, ob die das als Insektenschutz tragen ?

Manches am Verhalten der Portugiesen war paradox: Da kamen manche mit Maske zu Fuß Richtung Cafe, legten die Maske an der Theke ab und quatschten und tranken dicht gedrängt an der Theke ohne Maske.

Was ich immer mal beobachtete war, daß einige m.E. ohne Sinn und Verstand Maske trugen oder auch nicht, vollkommen paradox, gegen jegliche Logik. Entweder man ist überzeugt, daß sie hilft oder nicht und verhält sich entsprechend. Die Gesellschaft im allgemeinen ließ m.E. beides zu. Aber etliche Portugiesen verhielten sich anders.
Ich habe aber nie böse Blicke oder Beschimpfungen wahrgenommen, wenn ich mich anders verhielt oder die Maske vergessen hatte trotz Maskenzwang. - nur bei den Krankenhäusern und Arztpraxen gab es keine Toleranz.

Wie es im Arbeitsleben in P. dabei zuging, kann ich nicht sagen, da alle meine portug. Bekannten gespritzt sind und nach meiner Wahrnehmung auch nicht sonderlich darüber nachgedacht haben.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung