Leider gerade verpasst: GEZ-Propaganda gegen Verschwörungstheorie: "Alles Verschwörung - was tun, wenn Menschen abdriften?" Hat's jemand gesehen?

BerndBorchert, Dienstag, 17.01.2023, 21:33 (vor 17 Tagen) @ Falkenauge855 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Dienstag, 17.01.2023, 22:04

https://www.hoerzu.de/tv-programm/alles-verschwoerung-was-tun-wenn-menschen-abdriften-i...

... Aber schon vor der Pandemie gab es unzählige Verschwörungsmythen, die zum Teil auf jahrhundertealte Ideen zurückgreifen. Respekt-Moderator Ramo Ali trifft Menschen, die selbst an die große Verschwörung glaubten, und Angehörige von Menschen, die immer noch an die "Corona-Verschwörung" glauben. Für viele Familien eine enorme Belastung, nicht selten gehen Familien und Freundschaften von Verschwörungsgläubigen daran kaputt. ...

Es heißt neuerdings übrigens Verschwörungsmythos, nicht mehr - theorie. Ein rhetorischer Trick (für die, die auf den Trick reinfallen): Durch die Umbennenung soll von vornherein suggeriert werden, dass die jeweilige Theorie falsch sein muss: es ist nur ein Mythos, also erfunden und damit falsch. Das ist so wie mit "Leugner": Gottes-Leugner, Corona-Leugner, ... - das Wort selber suggeriert schon, dass derjenige falsch liegt.

Bernd Borchert (seit 15 Jahren Verschwörungstheoretiker, es fing an mit dem Nicht-mehr-glauben-können der offiziellen 9/11 Geschichte)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung