Völlige Untauglichkeit des teuren PCR-Tests erneut nachgewiesen

Falkenauge, Montag, 16.01.2023, 08:41 (vor 17 Tagen)4441 Views

Erneut ist wissenschaftlich nachgewiesen worden, dass der PCR-Test eine Corona-Infektion nicht feststellen kann. Prof. Dr. Ulrike Kämmerer von der Universität Würzburg hat in ihrem jüngsten Gutachten die Mär vom zuverlässigen Diagnostikmittel zum Nachweis von infektiösen SARS‐CoV‐2 Viren zerlegt. Das Testergebnis sei nur ein Laborwert, der niemals eine valide Aussage über das Vorhandensein infektiöser Viren erlaube. Er dürfe nur in Zusammenschau mit einer klinischen Symptomdiagnose überhaupt zur Abschätzung einer möglichen Infektion eingesetzt werden. - Damit wird die Beweislage erdrückend gegen einen fortgesetzten gigantischen Betrug, der die Inszenierung einer Corona-Pandemie mit ihren totalitären Maßnahmen erst möglich machte.

Von Rechtsanwalt Philipp Kruse, Schweiz:

In ihrem Gutachten vom 1. Jan. 2023 zur Tauglichkeit der RT-qPCR-Testmethode («PCR-Test») gelangt Frau Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmer zu folgendem Ergebnis:

„Zur Testung asymptomatischer und selbst symptomatischer Menschen anhand eines Nasen‐ Rachenabstrichs, wie er massenweise unkritisch und überwiegend von nicht‐medizinischen Personal OHNE (hierbei entscheidend: entgegen der WHO‐Forderung!) Anamnese‐ und Symptomerhebung bei den Getesteten erfolgt, ist die eingesetzte RT‐qPCR in jeglicher Form nicht tauglich, eine Infektion und vor allem eine Infektiosität (des Erregers) mit SARS‐CoV‐2 zu erkennen.“
Prof. Dr Kämmerer; siehe Gutachten S. 39.

Mit anderen Worten:

Ein positiver PCR-Test hat epidemiologisch betrachtet keine Beweiskraft. Und ein mit positivem PCR-Test Verstorbener ist „nur“ mit positivem PCT-Resultat verstorben. Über die wahre Todesursache sagt der Test rein gar nichts aus.
Kämmerers Gutachten reiht sich ein in eine Fülle eindeutiger Evidenz der letzten 3 Jahre zum Beweis der Untauglichkeit der «Methode PCR-Test» bzgl. des Nachweises einer Covid-19-Erkrankung.

Seit 3 Jahren wird der PCR-Test von Gesundheitsbehörden aller Welt noch immer bedenkenlos als «der Goldstandard» verwendet, um die Illusion einer gefährlichen epidemiologischen Bedrohung aufrechtzuerhalten. Die bis 2020 üblichen und bewährten Diagnosemethoden wurden dabei bis heute völlig außer Acht gelassen.

Korrektur in Sicht? Fehlanzeige!

Nach wie vor rechtfertigt die WHO ihre jeweils routinemäßig verlängerte «Pandemie» («Public Health Emergency of International Concern / PHEIC» gem. Art. 12 der internat. Gesundheitsvorschriften) ausschließlich auf der Basis weltweit erhobener PCR-Fallzahlen und Todesfälle/ Hospitalisierungen mit positivem PCR-Resultat. Ob SARS-CoV-2 in diesen Fällen jeweils eine entscheidende Rolle gespielt hat und nicht vielmehr andere Faktoren, interessiert die WHO keine Spur.

Selbstverständlich rechtfertigen auch Schweizer Bundesrat und Parlament auf dieser nichtigen Basis (dem PCR-Test) die weitreichendsten Eingriffe in die Rechte der Schweizer Bevölkerung, in unsere Gesundheit und in unsere Wirtschaft. Auf dieser nichtigen Basis wurde nicht nur das Notrecht eingeführt, sondern auch das Covid-19-Gesetz, welches das Parlament kürzlich bis 30. Juni 2024 verlängert hat (und zwar mit sofortiger Wirkung), ohne das fakultative Referendum abzuwarten (wegen angeblicher besonderer Dringlichkeit und Gefahr; im Verfahren der dinglichen Gesetzgebung; Art. 165 Abs. 1 BV).

Kämmerers Gutachten ist ein weiterer wichtiger Beitrag zur überfälligen Korrektur eines alles beherrschenden globalen – geradezu kriminellen – Systemfehlers. Gegen diesen Systemfehler und gegen die kriminellen Treiber desselben müssen wir genauso konsequent vorgehen, wie gegen die Treiber rechtswidrig zugelassener, nutzloser und schädlicher „Covid-19-Impfungen“.

1.1.2023 Prof. Kämmerer_Gutachten_RT_PCR
--------------------------------------------

Quelle:
https://www.mwgfd.org/2023/01/wichtiges-gutachten-zur-untauglichkeit-des-pcr-tests/

-------------------------------------------

Anmerkungen:

1. Bereits am 6. Dezember 2020 habe ich in einem Artikel berichtet, dass ein Internationales Konsortium von 22 Wissenschaftlern der Biowissenschaften (ICSLS) in einem umfassenden Prüfungsbericht nachgewiesen hat, dass der von Drosten, Corman u.a. entwickelte PCR-Test, der angeblich die Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 feststellt, zahlreiche schwerwiegende wissenschaftliche Mängel auf molekularer und methodischer Ebene enthält. Dies bedeutet, dass der Test völlig untauglich ist und laufend falsch-positive Ergebnisse produziert, die weltweit zu massenhaften Fehldiagnosen von Infektionen geführt haben und weiter führen, worauf aber ungeheure totalitäre Maßnahmen der Regierungen beruhen:

Internationale Experten: Drosten-PCR-Test wegen schwerwiegender Mängel völlig untauglich für Infektions-Nachweis

2. Am 30. Dezember 2021 gestand sogar der US-Gesundheits-Chef und Corona-Papst Dr. Anthony Fauci in einem Fernseh-Interview öffentlich ein, dass der PCR-Test Viren und ihre Übertragung nicht nachweisen könne.
Vor allem die seit März 2020 täglich verkündeten ungeheuren Zahlen von „symptomlosen Infektionen“, mit denen panikmachend bereits eine Quasi-Erkrankung suggeriert wird, von denen in Wahrheit aber höchstens ca. 3 – 5 % wirklich erkranken, hatten zu einer künstlich aufgebauschten Pandemie geführt, die in der Realität nie bestanden hat. Erstmals in der Geschichte der Infektionskrankheiten wurde behauptet, nicht nur von einem mit Symptomen Erkrankten könne eine Ansteckung ausgehen, sondern schon von allen, bei denen bereits ein Virus festgestellt werde, auch wenn dieses bei ihnen noch nicht zur Erkrankung mit wahrnehmbaren Symptomen geführt habe. Und dieses hochgefährliche Virus könne mit einem PCR- oder auch schon einem Antigen-Test nachgewiesen, „positiv“ festgestellt werden. –

Darauf basieren die allgemeine Maskenpflicht, die Abstandsregeln, Quarantäne-Pflichten und alle sonstigen vielfältigen freiheitsbeschränkenden staatlichen Maßnahmen, welche die Übertragung des Virus verhindern sollen.
Die Ausführungen Dr. Faucis kommen daher einer Sensation gleich, denn sie bedeuten in ihrer Konsequenz, dass den staatlichen Maßnahmen ihre Grundlagen völlig entzogen werden:

Sensationelle Bestätigung von US-Gesundheits-Chef Dr. Fauci: PCR-Test kann Viren und ihre Übertragung nicht nachweisen

Doch wurde und wird dies alles vom herrschenden Regime in Deutschland und seinen Erfüllungs-Gehilfen aus der „Wissenschaft“ ignoriert, um die Aufdeckung ihres Krieges gegen das eigene Volk zu verhindern, bisher.

Dabei geht es wie bei den Masken auch um saftige Gewinne der Hersteller, zu denen ihnen staatliche Vertreter großzügig verholfen haben:

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-pcr-test-krankenkassen-verschwendung-spahn-1...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung