Anhörung im Sächsischen Landtag – "Schäden durch COVID-Impfungen erfassen und Betroffene unterstützen

Durran, Montag, 16.01.2023, 15:58 (vor 14 Tagen) @ Falkenauge2452 Views
bearbeitet von Durran, Montag, 16.01.2023, 16:12

Sehr interessante Ausführungen.

Jetzt Live.

Tenor: Wir haben alles außer Daten.

Es werden Fragen gestellt und es gibt unangenehme Wahrheiten dazu. Es wird kommen wie es kommen muss.
Zu viele Menschen sterben einfach oder erkranken sehr schwer.

Die Krebserkrankungen in meinem Umfeld explodieren regelrecht. Die Krankenkassen müssen entsprechende Zahlen haben. Ebenso die Lebensversicherer.

In Deutschland wird zwar jedes und alles statistisch erfasst, nicht jedoch die Impfnebenwirkungen.

Hier im Livestream: https://vk.com/video-134310637_456262509

Die Kassenärztlichen Vereinigungen haben keine Patientendaten zu Impfnebenwirkungen ans PEI gemeldet, wie eigentlich vorgesehen. 8 Quartale wurde nichts getan. Schon ein Skandal an sich.

Hört,hört.

Wir können nicht sagen was in 5 Jahren ist und wir müssen unser Augenmerk auf Tumorerkrankungen legen, in Hinsicht auf Nebenwirkungen. Sagt der Pathologe.

Unbedingt nachhören!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung