Hinweis: Es gibt in der Ukraine nur wenige ukrainische Muttersprachler

Plancius, Mittwoch, 21.09.2022, 09:41 (vor 6 Tagen) @ BerndBorchert1657 Views

Auch die Westukrainer mit ausgeprägtem nationalistischen Weltbild, die die Russen als Untermenschen sehen und die Russen zutiefst hassen, sprechen und denken in Russisch. Kann man auch an den aktuellen ukrainischen "Flüchtlingen" hier sehen.

Das bewusste Verwenden der ukrainischen Sprache im Alltag setzt sich erst mit der jungen Generation durch, die sich damit bewusst von den Russen abgrenzen wollen. Ukrainisch als Muttersprache kann sich damit erst in einem Prozess über die nächsten 2 Generationen entwickeln.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung