Es geht nicht um Annektierung

Manuel H., Mittwoch, 21.09.2022, 09:34 (vor 15 Tagen) @ BerndBorchert1734 Views

Die beiden souveränen Republiken zwischen der Ukraine und Russland hatten schon vor Jahren um einen BEITRITT (nicht Annektierung) zur russischen Förderation gebeten. Diesem Wunsch hatte Putin jahrelang abgelehnt.

Nach all den Kriegsverbrechen, die der Westen gegenüber den ethnisch russischen Ukrainern im Osten begangen haben, nach dem genozidalen Verbot der russischen Ethnität in den vom Westen für die Ukraine beanspruchten Gebieten, macht die von Putin gedachte Versöhnung der ukrainischen Ethnien keinen Sinn mehr.

Die vom Westen finanzierten ukrainischen Kleptokraten haben Gesetze verfasst, nach der jeder Postbote, jede Kindergärtnerin, jeder Krankenhaus-Arzt wegen Kollaboration mit dem "Feind" zu langjährigen Freiheitsstrafen oder gar zum Tod verurteilt werden kann.

Schon aus humanitären Gründen sind nicht nur Referenden zwingend, sondern auch die Aufnahme dieser bedrängten und mit dem Tode bedrohten Leute in die sichere russische Föderation.

https://test.rtde.tech/europa/149343-kiews-rache-filtration-und-repressionen-in-den-zur...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung