Falls es jemand interessiert, welche Ursache als Anlass genommen wurde, dass die Börsen wieder nach unten drehten.

ebbes, Samstag, 17.09.2022, 15:54 (vor 19 Tagen)4267 Views
bearbeitet von ebbes, Samstag, 17.09.2022, 16:36

Dies musste als "Gamechanger" herhalten.
Die Kerninflationsrate (bereinigt von schwankungsanfälligen Bereichen wie Energie) wurde schwächer erwartet, stattdessen ist sie aber höher ausgefallen.

[image]

Jetzt ist die Angst da, dass die Notenbank noch mehr Gas bei den Zinserhöhungen gibt.
Danach ging es in den Keller.
Wahrscheinlich wäre die Börse auch sonst gefallen. Dann hätte man die Zahlen von Fedex (habe ja schon darüber geschrieben - Konjunktur- statt Zinserhöhungsangs als Argument) als Anlass genommen, denn die Bewertung ist in manchen Bereichen noch relativ hoch im Vergleich zu den (sicheren) Anleihenrenditen, die man jetzt ausbezahlt bekommt.

Die Inflationsrate (mit den Energiepreisen) ist aber weiter gefallen, auch weil die Benzinpreise in den Staaten gesunken sind

[image]

(Eigentlich wollte ich es irgendwo anhängen und nur ein paar Leute (ist mir vollkommen egal) hätten es gelesen. Aber wir sind ja ursprünglich ein Börsen- und Wirtschaftsforum, also mache ich bei so einem wichtigen Thema einen neuen Faden auf)

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung