200.000

solstitium, Mittwoch, 11.05.2022, 12:20 (vor 15 Tagen) @ FOX-NEWS952 Views

Wenn diese Grenze erreicht wird, was passiert dann? Auch eine wichtige Frage: Wer legt die Grenzen fest?

Ich. (weil belanglos und nebensächlich)

Diese allerdings als Hamburgeräquivalent, also das sind heute 200.000 können morgen 4 Mio sein, wenns dafür dieselbe Menge Hamburger gibt.

Allerdings darf es nicht nur der Hamburger sein, sondern ein Warenkorb, der sich von demjenigen, der eben jenseits der 50 Mrd herumdümpelt diesen Warenkorb manipulieren kann um dann eben doch wieder mehr zu generieren. Faktisch - siehe Kapitalismus, geht es NUR um diesen einen der alle Anderen eben dann kassiert - alle, die unter ihm sind.

Und dieses Schicksal erleiden Alle wirklich alle auch und besonders die, die meinen, sich da drumherum mogeln zu können.

Freilich sind die 200.000 von oben so ne Idee und reichen angesichts des käuflich zu erwerbenden Wohnraums als Grundbedürfnis schon mal gar nicht aus, es sei denn man befriedigt dieses Grundbedürfnis auf eine andere Art und Weise machten NSDAP und SED ja vor - jeder auf eine andere Art und Weise.

Vielleicht war genau das der Grund, warum derjenige, der dann diese 200.000 Grenze erahnte dagegen präventiv vorging, denn beide Aspiranten finden sich in Nirvana wieder und alle die sich ein wenig mit der Thematik auseinandersetzen - kommen immer wider in dieselbe gedankliche Richtung - so Putin, so Gaddafi, so Füllmich, so Roldos, so Morales, so Allende, so Herrhausen, so Castro.

Ich denke, der Irrglaube ist, dass man bestehende Systeme tatsächlich nachahaltig wirksam anpassen kann.

Unter dem Strich arbeiten daran nämlich nahezu alle seit und incl. Luther daran und das Ergebnis entfernt sich mit fortlaufender Zeit immer weiter.

Innerhalb eines großen Misthaufens ist es also nicht möglich trotz bester Werkzeuge solange zu graben bis man einen reinen unentdeckten sauberen Südseestrand mit klarstem Wasser entdeckt.

Da muss man sich im Klaren darüber werden, dass man an der falschen Stelle gräbt!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung