Grüße aus Galujewskaja. ;-)

nereus, Dienstag, 10.05.2022, 14:34 (vor 14 Tagen) @ Mephistopheles1335 Views

Hallo Meph!

Du schreibst: Irgendeiner hat doch kürzlich hier gesagt, dass die Energiepreise, obwohl alle das Gegenteil annähmen, in Naher Zukunft verfallen werden und lange niedrig bleiben. Wer war das?

Weiß ich nicht, aber ganz abwegig ist das nicht.

Normalerweise wäre längst eine fette Deflationskrise fällig gewesen.

Ein gewisser Herr Nikolai Dmitrijewitsch Kondratjew hatte vor langer Zeit statistisch ermittelt, daß etwa alle 55 bis 60 Jahre eine Depression kommen müßte und diese wäre um das Jahr 1990 fällig gewesen.

Ganz zufälligerweise [[freude]] brach in diesem Zeitraum aber der Ostblock zusammen, so daß es genügend Neuverschuldungspielraum und auch neue Märkte gab.

30 Jahre später scheint das Spiel aber nun zu einem Ende zu kommen.
Zwar schreit alle Welt nach Inflation und die Zahlen sprechen auch eine klare Sprache, aber dahinter könnte vielleicht unerkannt das Deflations-Monster lauern.

Vielleicht wird es auch ein Mix aus beiden Szenarien, einmal staatlich induzierte Preisspirale nach oben, andererseits verzweifelte Kampf der Wirtschaft mit Rabattschlachten, um überhaupt noch ins Geschäft zu kommen.

Ich würde mal sagen, dieses Bild beschreibt die Situation vielleicht am besten.

[image]

Quelle: http://www.ronjaroundtheworld.com/2495-2/

Wegen des Titels mit den Grüßen.
Herr Kondratjeff wurde in Galujewskaja geboren.
Seine seherischen Fähigkeiten haben ihm allerdings auch nichts genützt.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung