Habeck hat über seine Herkules-Aufgabe "Windräder" gesprochen und will mit Söder reden. Der hat bereits angekündigt, das nix gegen den Willen der Bevölkerung geht.....

Olivia, Mittwoch, 12.01.2022, 23:17 (vor 208 Tagen) @ Ulli Kersten462 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 12.01.2022, 23:22

Der BUND Naturschutz ist in Bayern erheblich älter als alle grünen Parteien zusammen. Und die wollen ihre Landschaft und ihre Vögel schützen. Sie sind also sehr zögernd in Bezug auf die Windräder. Solar machen die Bayern.

Vor Jahren habe ich etliches über die gesundheitliche Gefährdung der Menschen gelesen, die in der Nähe dieser "Windräder" leben.
Habeck scheint inzwischen sowohl den Naturschutz als auch den Menschenschutz komplett vergessen zu haben.

Gestern stotterte er im TV, dass sie vor den Windrädern in Schleswig Holstein nur ein Vogelpaar (einer geschützten Art - Namen vergessen) hatten und dass sie sich unglaublich darum bemüht hätten. Dann hätten sie die Windräder bekommen und jetzt hätten sie ganz viele dieser Vögel und würden sie bereits exportieren.... es ginge also auch die Kombination Windrad+Naturschutz.....
Ist aber wohl ein bißchen kurz gegriffen, denn über die Naturschutzverbände liegen wohl andere Zahlen vor, was das Vogelsterben und das Insektensterben betrifft.

Von der Verschandelung der gesamten Umwelt braucht man gar nicht erst zu reden. Grauenhaft, wenn man sich vorstellt, dass man noch nicht mal mehr aufs Land fahren kann, weil die überall diese Dinger hingepflastert haben. Große Teile der Rheinlandschaften haben sie bereits verschandelt. Und das Mikroklima verändern sie auch mit diesen Dingern, wenn sie die massenweise installieren.

Habeck verkündete mit Fistelstimme, dass "wir" der Welt ein Beispiel geben könnten....

Jetzt gibt es ja wirklich viele Länder, wo diese Dinge funktionieren könnten. Viel Sonne, viel Wind etc....... aber auch dort funktioniert es seit Jahrzehnten nicht. Warum wohl?

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung